Anzeige

Jbo-YoungStars sind Preisträger beim "PPC Brass & Wood Festival 2008"

Junge Musiker spielen sich in die Herzen der Jury und des Publikums in Hannover



"Wir fühlen uns wohl mit eurer Musik - gern mehr davon", so moderierte PPC-Cheforganisator Wolfgang Meuter unter großem Applaus das Konzert der Jbo-YoungStars am vergangenen Sonntag im vollbesetzten Festzelt beim Bläserfestival des Hannoverschen Musikhauses PPC ab.

Das PPC veranstaltet jährlich ein großes Sommerfest, bei dem sich neben Bläser-, Gitarren-, Band- und Schlagzeugworkshops auch Blasorchester dem Publikum präsentieren können. In diesem Jahr stand das "Brass & Wood Festival" unter dem Motto "Jugendblasorchester". Hier konnten sich niedersächsische Jugendblasorchester um einen Preis bewerben.

"Nachdem das Modern Sound[s] Orchestra (MSO) im vergangenen Jahr den Titel in der Kategorie 'Blasorchester' gewonnen hatte, war es für uns doch selbstverständlich, in diesem Jahr unser Jugendblasorchester, die Jbo-YoungStars anzumelden", so der Jbo-Vorsitzende Tom Kruse. Und dass das Jbo dann auch zum zweiten Mal hintereinander zu den Preisträgern gehörte, freut alle Beteiligten umso mehr. Zeigt es doch, dass die musikalische Arbeit im Jbo Früchte trägt und auch außerhalb Seelzes honoriert wird.

Alle 5 Preisträger-Ensembles konnten sich im Festzelt auf dem PPC-Gelände auf einer großen Bühne mit einem jeweils einstündigen Konzert vorstellen und beweisen, warum die PPC-Jury sie auserwählt hatte. Die Jbo-YoungStars gaben einen Ausschnitt aus ihrem letzten Konzertprogramm zum Besten: eine Mischung aus moderner, poppiger Unterhaltungsmusik bis hin zu sinfonisch klingenden Bearbeitungen aus Film und Musical. Professionell verstärkt durch das PA-Team des PPC bot sich dem Publikum ein wuchtiger Bühnensound, der den Musikern und Zuhörern gleichermaßen gefiel.

Natalie Hönemann, Dirigentin der Jbo-YoungStars, konnte sich im Anschluss an das Konzert über einen Warengutschein des PPC über 400 Euro freuen. Interessiert zeigten sich auch Mitglieder der anderen Preisträger im Austausch mit Hönemann. Besonderes Interesse bestand hierbei am Probenkonzept der Jbo-YoungStars: die Proben finden Samstags 1 - 2 mal im Monat statt, wobei die Musiker die Stücke mit ihren Instrumentallehrern selbstständig bis zur nächsten Probe erarbeiten. Dieses Konzept ist in der Region Hannover ungewöhnlich, vielleicht einzigartig für ein Jugendblasorchester in einem Verein - und dass es zu preisgekrönten Ergebnissen führt, konnte Hönemann mit ihren Schützlingen beim PPC eindrucksvoll beweisen.

"Mit dem Konzert konnten wir sicher dazu beitragen, dass im Publikum das Wort 'Blasorchester' mit positiven Eindrücken verbunden bleibt", resümiert Natalie Hönemann, "für Jugendliche bieten Jugendblasorchester musikalisch viel".

Mehr zu den Jbo-YoungStars gibt es auch im Internet: www.jbo-youngstars.de
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.