Die Stadt Garbsen lud zu einer Radtour ein / Landschaftserlebnis Stelingen - Heitlingen - Osterwald

Sammeln vor dem Rathaus - Polizeischutz ist schon da
Treffpunkt war am 27. April 2010 um 9 h im Garbsener Rathaus. Im runden Saal waren die Tische gedeckt und es gab erst einmal eine Stärkung in Form von belegten Brötchen und Kaffee. Bürgermeister Alexander Heuer begrüßte die zahlreichen Teilnehmer und überließ dann Dipl.-Ing. Kerstin Holznagel das Wort. Diese erläuterte dann in Wort und Bild den Ablauf der Tour in Anlehnung an das von ihr konzipierte 44 Seiten starke Heft, das jeder am Eingang ausgehändigt bekam. So bekamen die Pedalritter schon einen Vorgeschmack von dem, was ihnen bevorstand. Anhand des reich bebilderten und mit Landkarten versehenen Heftes kann man die Tour auch gut allein nachvollziehen.

Wegen der grossen Beteiligung war auch für Polizeischutz und einen "Lumpensammler" gesorgt doch der Bürgermeister konnte nach dem abschliessenden Erbseneintopf, der in der Reithalle des Lindemannhofes in Heitlingen eingenommen wurde, gegen 13.30 h befriedigt feststellen, dass alles gut verlaufen war. Heinrich Lindemann höchstselbst führte uns durch seinen neugebauten Pferdestall und anschliessend in die Remise, wo wir die herrlichen alten Kutschen und die Kremser für grössere Gesellschaften bewundern konnten.

Jetzt sollen aber die Bilder sprechen und anhand der gemäss dem Heft "Natur und Kultur erleben in Garbsen" vergebenen Nummern und den Untertiteln kann man hoffentlich den Tourverlauf gut nachvollziehen.
2
0
Lesen Sie auch die Bildkommentare zum Beitrag
3 Kommentare
4.013
Ralf Schünemann aus Burgdorf | 27.04.2010 | 22:20  
16.837
Hans-Werner Blume aus Garbsen | 27.04.2010 | 23:31  
3.320
Dagmar Strube aus Garbsen | 28.04.2010 | 09:20  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.