Anzeige

Die Letteraner Brettspieler verbringen ein Spielewochenende im Harz

Es standen wirklich sehr viele Spiele zur Verfügung!
 
Die erste Auswahl wurde getroffen
30 Erwachsene, 7 Kinder und 2 Hunde machten sich auf den Weg nach Bad Harzburg in das Hotel Harz-Autel um ein ganzes Wochenende mit Spielen zu verbringen. Am Freitag, den 23.3.2012 starteten wir pünktlich um 16 Uhr mit Kaffee und Kuchen. Doch damit wurde nicht viel Zeit vertan, es wurde gleich angefangen zu spielen. Und Spiele waren ausreichend vorhanden. Viele Verlage haben uns mit Spielen unterstützt, dazu kamen noch Spiele aus dem Fundus des Spieleclubs und viele private Spiele. So hatten wir die Qual der Wahl.
Wir hatten einen Raum zur Verfügung, hier konnten wir essen und spielen. Das Hotelpersonal konnte nicht so recht verstehen, dass wir eigentlich keine Pause wollten und so musste das Eindecken für die Mahlzeiten schnell gehen, damit die Tische gleich wieder zum Spielen frei wurden! Keine Zeit für Unnötiges!
Um Mitternacht gab es ein kleines Feuerwerk, Cora feierte ihren 40. Geburtstag und da überraschten wir sie mit Wunderkerzen und schrägen Gesang.
Ihr zu Ehren gab es am Samstag ein kleines Turnier von "King of Tokyo", ein Spiel, dass sie sehr gerne spielt. Der Gewinner Silvio konnte sich über eine Spezialkarte von "Zooloretto" freuen.
Wir hatten großes Glück mit dem Wetter und so machten sich am Samstag dann viele auf den Weg um den Harz zu erkunden. Ein Vorteil eines ganzen Wochenendes war, dass nicht nur die Spieler mitkamen, sondern auch die nichtspielenden Anghörigen. Unter der Führung von René ging es mit der Seilbahn auf den Burgberg, weiter zu den Luchsen und zur Rabenklippe um von da aus zum Molkenhaus zu kommen.
Der Rest tobte sich mit den vielen Spielen aus, für jeden Geschmack war etwas dabei. Nett war auch, dass andere Hotelgäste immer wieder neugierig zu uns guckten, eine Gruppe lieh sich dann auch ein Spiel von uns aus. So wurde dann auch im Restaurant gespielt.
Zwischendurch konnte man immer wieder die Annehmlichkeiten des Hotels nutzen. Für die kleinen Kinder gab es ein sehr schönes Spielezimmer, dann wurde im Schwimmbad so manche Runde gedreht, auch die Sauna wurde genutzt. Über das leckere Essen gab es auch nichts zu meckern. Wir bekamen Vollpension mit einem Mittagsimbiss und Kaffee mit Kuchen, abends ein Drei Gänge Menu.
Am Kamin ließen sich die Herren nieder um einen Männerabend mit Wein und tiefen Gesprächen zu führen. Der kleine Malte war auch mit dabei. Am Nachmittag war er noch 9 Jahre alt, am Abend dann 12, da die Gespräche erst ab diesem Alter erlaubt waren! Frauen wurden rigeros weggeschickt, es war nur der Hotelchefin erlaubt, den Herren die Getränke zu servieren.
Um Mitternacht gab es wieder einen Geburtstag zu feiern, diesmal hatte Marcel seinen 27. Ehrentag. Er wurde mit Luftschlagen und Seifenblasen beworfen und kam so gut in sein neues Lebensjahr!
Am Sonntag bekam er dann sein kleines Ehrenturnier, es wurde "Thunderstone" gespielt. Hier ging Marc als Sieger hervor, er konnte Sonderkarten für das Spiel als Preis mit nach Hause nehmen. Ein Dank an Björn, den Spender!
Beim Frühstück sah man dann doch so manch müdes Gesicht. Schlecht geplant war, dass an dem Wochenende die Zeitumstellung war. So wurde uns noch eine Stunde geklaut und so mancher hatte nur 4 bis 5 Stunden Schlaf hinter sich. Aber das sind Spieler ja gewohnt, das ignoriert man einfach.
So wurde bis zum Kaffee weiter gespielt. Katrin hatte ihr Kubb mit dabei und so sahen einige Spieler auch ein wenig Sonne.
Nun wurden die Spiele wieder in die Kisten gepackt und wir machten uns auf den Heimweg. Es war ein schönes Wochenende mit vielen Spielen, netten Gesprächen und viel Spaß. Malte machte mir beim Abschied das netteste Kompliment, in dem er fragte, warum so eine Veranstaltung nicht zweimal im Jahr stattfindet!
1
1
1
1
1
1
1 1
1
1
1
1
1
1
1
0

Weiterveröffentlichungen:

Unser "Plus" kennzeichnet alle Beiträge, die durch den Abdruck bei unseren Partnerverlagen noch mehr Aufmerksamkeit bekommen.Leine-Zeitung | Erschienen am 30.03.2012
Lesen Sie auch die Bildkommentare zum Beitrag
1 Kommentar
57.201
Andreas aus Niedersachsen aus Laatzen | 27.03.2012 | 16:34  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.