Anzeige

Kinzig-Schule startet in die Radsaison

Start an der Kinzig-Schule
Schlüchtern, 20.03.2010 - Für das Kollegium der Kinzig-Schule in Schlüchtern begann an diesem Samstag die Radsaison. An sechs Terminen wollen die Kollegen bis zu den Sommerferien gemeinsame Radtouren unternehmen. Die erste Tour führte von Schlüchtern durch das herrliche Kinzigtal über Steinau nach Bad Soden und wieder zurück.

Leider sorgte eine schlechte Wetterprognose dafür, dass viele Interessierte die Teilnahme scheuten. So sammelte sich zum Start nur eine kleine Radfahrgruppe im Schulhof der Kinzig-Schule. Diese wurde aber für ihren Mut belohnt: Während der gesamten Tour fiel kein einziger Tropfen Regen, die Temperatur lag mit 13 °C im idealen Radfahrbereich und selbst der leichte Gegenwind zu Beginn wandelte sich in einen hilfreichen Rückenwind während der Heimfahrt.

Die Auftakttour führte westlich der Kinzig nach Niederzell und nach der Überquerung des Autobahnzubringers nach Steinau. In der Innenstadt der Märchenstadt konnten zahlreiche Motive aus der Märchenwelt der Brüder Grimm bewundert werden. Einziger Wermutstropfen: Der Kumpen, zentraler Platz in Steinau, war übersät mit Glasscherben - ein Horror für jeden Radfahrer!

Die Fahrt ging nun weiter am Ostufer des Kinzig-Stausees entlang nach Ahl. Durch die Kinzigauen erreichte die Gruppe schließlich Bad Soden. Während einer Kaffeepause wurden neue Kräfte für die Rückfahrt gesammelt.

Die Heimfahrt erfolgte wieder über Ahl und auf dem Radweg neben der alten B 40 zurück zum Stausee. Über die Staumauer wechselte die Gruppe auf die Westseite des Sees und fuhr dort auf dem Uferweg in Richtung Steinau. Vorbei an der alten Stadtmauer führte der Weg entlang der Ostseite des Kinzigtals auf dem Hessen-Radweg R 3 zurück nach Niederzell und dann nach Schlüchtern.

Die Teilnehmer freuen sich schon auf die nächste Tour, die am 17.04.2010 von Altengronau und Obersinn auf dem Radweg R 2 durch das romantische Sinntal nach Gemünden an den Main und wieder zurück führt.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.