Anzeige

Aus dem ganz normalen Leben ...

3
Da hat man einen Hund der so lange lebt, damit man ihn noch selbst bis zu seinem Lebensende versorgen könnte.
Das eigene Alter ist mittlerweile auf die Mitte der 70 gestiegen und man ist rüstig und gesund.

Dann kommt so ein "Erbhund" von der verstorbenen Tochter dazu, zwei ein halb Jahre alt und mit einer Lebensdauer von 17 Jahren. Dackel.

Die Wolle, die täglich aufgefegt oder gesaugt wird, füllt drei Fegebleche.

Der Dreck, den beide reintragen, ist unermesslich.


Also wandere ich abends durch die Gegend und sauge und wische.
3 2
2 1
6
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Lesen Sie auch die Bildkommentare zum Beitrag
10 Kommentare
69
Achim Bollmann-Oberlein aus Ronnenberg | 29.11.2015 | 05:54  
69.673
Axel aus Salzburg aus Freilassing | 29.11.2015 | 07:14  
17.698
Hartmut Stümpfel aus Sarstedt | 29.11.2015 | 12:08  
69.673
Axel aus Salzburg aus Freilassing | 29.11.2015 | 15:38  
17.698
Hartmut Stümpfel aus Sarstedt | 29.11.2015 | 16:59  
17.189
Karl-Heinz Mücke aus Pattensen | 30.11.2015 | 13:16  
112.087
Gaby Floer aus Garbsen | 01.12.2015 | 10:42  
17.698
Hartmut Stümpfel aus Sarstedt | 03.12.2015 | 13:26  
112.087
Gaby Floer aus Garbsen | 03.12.2015 | 21:31  
13.448
Rainer Bernhard Stetsbemüht aus Seelze | 08.12.2015 | 02:49  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.