Anzeige

Schock für Louis Tomlinson und Harry Styles: One Direction werden verklagt! 

Mit der Castingshow “The X-Factor” wurden fünf Jungs auf einen Schlag weltberühmt. Niall Horan, Louis Tomlinson, Harry Styles und Zayn Malik wurden mit der Boygroup One Direction zu den Mädchenschwärmen. Mittlerweile geht jeder getrennte Wege. Aber sie werden gerade zusammen verklagt.


Der Hype um One Direction war riesig. Es gab zwar genug Leute, die die Musik der fünf Jungs nicht gehört oder gemocht haben, trotzdem konnten sie Stadien komplett füllen. Mädchen fingen an zu kreischen oder fielen in Ohnmacht wenn die Jungs zu sehen sind. Doch dann der Schock: Zayn Malik tritt aus der Band aus. Die Fans waren enttäuscht. Vor allem die, die Zayn am meisten mochten, waren traurig. Es ging sogar so weit, dass sich manche Fans selbst verletzt haben, damit Zayn zurück kommt. Allerdings löste sich die Band sowieso auf.

Darum wird One Direction verklagt

Auch wenn es die Band nicht mehr gibt, die Jungs werden gemeinsam verklagt. Im Jahre 2014 brachte die Band den Song “Night Changes” raus. Der Kläger, ein Singer-Songwriter, behauptet nun, dass der Song geklaut ist. Er verklagt One Direction und alle Songschreiber, sowohl aus den USA als auch aus Großbritannien. Außerdem verklagt er die Produzenten der Show “The X-Factor” und die Plattenfirma der ehemaligen Band. Alle Angeklagten streiten die Vorwürfe ab. Außerdem war niemand von den Angeklagten beim Gerichtstermin. Scheinbar nehmen sie die Klage nicht besonders ernst. Im März soll es dann mit dem Fall weitergehen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.