Anzeige

Patrick Wellner reiht sich in die Riege der Schwarzgurte

Ein neuer Danträger für die Allkampfschulen Kinzel

Unter den strengen Blicken der Prüfer Roland Tögel (8. Dan), Andreas Eisele (5. Dan) und Ines Reitz (3. Dan) leisteten die Sportler der Allkampfschulen Kinzel Viola Bühler, Gianluca Pompameo (Prüfung zum 2. Grad), Emilia Krautsieder, Franziska Schimming, Jan Schulz (Prüfung zum 1. Grad), sowie Patrick Wellner (Prüfung zum 1. Dan) einiges.
In den rund drei Stunden demonstrierten sie effektive und traditionelle Selbstverteidigungstechniken, Formen (Kampf gegen einen imaginären Gegner), Grundlagen wie Fuß- und Handtechniken, Freikämpfe gegen zwei Angreifer und mehrere Bruchtests auf Fichtenbretter. Patrick Wellner musste bereits in den Wochen vor der praktischen Prüfung einen Theorieteil bestehen, sowie eine ausgearbeitete Lehrprobe halten.

Es folgte die Prüfung im Bo-Jitsu, der Stockkampfkunst. Lukas Engelmann legte als Jüngster dieses Vormittags seine erste Prüfung zum 8. Kyu ab. Er erklärte den Prüfern und Zuschauern die Hintergründe der verwendeten Waffen (unter anderem Langstock und Tonfa) und die Entstehung dieser Kampfkunstrichtung, dann demonstrierte er mit seinen Mitstreitern Matthias Fels und Dr. Bernd Reitz (Prüfung zum 4. Kyu), der die Trainingsgruppe im Bo-Jitsu leitet, das Gelernte eindrucksvoll.

Schulleiter Fritz Kinzel war am Ende des Kraftaktes mehr als stolz auf seine Schützlinge, als die Prüfer ein sehr zufrieden stellendes Ergebnis beider Prüfungen verkündeten.
Seinem neuen Meister Patrick Wellner legte Kinzel bei der Urkundenvergabe den schwarzen Gürtel höchstpersönlich an.


Neuer Kursbeginn für Allkampf-Jitsu, Bo-Jitsu, Kickboxen und Zumba im Januar 2019. Weitere Infos unter www.allkampf-schule-kinzel.de oder auf Facebook/Allkampfschulen Kinzel.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.