Anzeige

Trachten-Abendmahlsgottesdienst in Rauschenberg - Ernsthausen

Rauschenberg: Storchennest in Ernsthausen | Zweiter Trachten-Abendmahlsgottesdienst der Hessischen Volkskunstgilde e. V. in Rauschenberg-Ernsthausen

Am Michaelistag, den 29. September 2012, findet zum zweiten Male ein Abendmahlsgottesdienst in Tracht statt. Dekan i. R. Rainer Staege aus Marburg wird den Gottesdienst im Ortsteil Ernsthausen gestalten. Vor zwei Jahren fand diese, nach alter Sitte ausgerichtete Abendmahlsfeier, in der Ernsthäuser Dorfkirche statt und hatte sehr positiven Anklang bei den Teilnehmern gefunden.
Auch bei dem diesjährigen Gottesdienst möchte die Volkskunstgilde interessierte Personen aus Trachtengruppen unserer Region herzlich einladen, an dieser außergewöhnlichen Veranstaltung teilzunehmen. Voraussetzung ist selbstverständlich die überlieferte Kleidungsweise dazu anzulegen. Zur Erinnerung gibt Trachtenkundler Eckhard Hofmann aus Dreihausen hierzu noch folgende Erläuterung: „Zu alter Zeit trugen die Frauen während diesem Gottesdienst ihre beste schwarze Tracht. Ergänzt wurde diese mit folgenden Accessoires: schwarze fingerlose Handschuhe (Stauchen), weißes Spitzentaschentuch (Salvete) und die weiße Abendmahlshaube. Wer im Besitz der schwarz-weißen Abendmahlsperlen ist (Kette), kann diese gerne zum schwarzen Halstuch (Knepptuch) tragen. Die Männer erschienen damals in der schwarzen Hose, weißem Hemd, schwarzer Weste und Halstuch, dem so genannten Kirchenrock und schwarzem Hut oder Zylinder.“ Selbstverständlich sind auch alle nicht Tracht tragenden Interessierte zu diesem besonderen Gottesdienst eingeladen. Treffpunkt ist um 13.00 Uhr am Dorfgemeinschaftshaus „Storchennest“ in Rauschenberg-Ernsthausen. Von dort gehen dann alle gemeinsam zur historischen Dorfkirche. Die Volkunstgildemitglieder geben nach dem Gottesdienst, bei Kaffee und Kuchen, gerne Auskunft über die kirchlichen Gepflogenheiten vergangener Zeiten.

Foto Karl Weitzel
Abendmahl in einer hessischen Dorfkirche
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.