Anzeige

Anne Hackel Vizeeuropameisterin

Emotionsvoller Empfang

Von Jördis Schmidt, 18.09.2009

Anne Hackel konnte es kaum fassen, als ihre Clubkameraden sie am Montagabend herzlich am Potsdamer Luftschiffhafen empfingen. Die 18 Jährige Moderne Fünfkämpferin ist in der letzten Woche in der Jugend A (17/ 18 Jahre) Vizeeuropameisterin geworden. Im türkischen Urlaubsort Alanya lief die gebürtige Rathenowerin zu höchst Form auf und feierte ihren bisher größten internationalen Erfolg. Am Montag kehrte die Deutsche Nationalmannschaft zurück und wurde schon am Flughafen in Berlin durch die Heim- Schwimm- und Lauftrainerin Claudia Adermann und Oma Karola liebevolle und herzlich empfangen. Dann ging es in der Rushhour durch Berlin nach Potsdam und schon auf der Rückfahrt musste Anne viel erzählen- z.B. wie es auf dem Siegerpodest war?!
Bis zum Siegerpodest war es ein langer Weg… 200 m Schwimmen, 41 Gefechte mit dem Degen und 3000 m Laufen mit 3 Schießeinlagen im abschließenden Combined Event waren zu absolvieren. Mit 2:17 min im Schwimmen (1156 Punkte) startete die ehemalige Schwimmerin mit der siebten besten Zeit in den Wettkampf und schlug sich auch beim Fechten, was sie bei Bernd Uhlig lernt, sehr gut und sammelte dort 940 Punkte. Als sechste ging sie in das Finale Combined Event und hatte nur 18 Sekunden Rückstand auf eine Medaille. „Wir kamen zum letzten Schießen zu dritt, die Ungarin war schon weg, aber Platz zwei noch greifbar“ so Hackel zum entscheidenden Schießen. Schießtrainerin Jördis Schmidt, die als einzige der Disziplintrainer mit vor Ort war, „konnte die Anspannung bis auf die Tribüne spüren“. Anne behielt die Nerven und ging nach zwei Schießfehlern als dritte auf die letzten 1000 m, auf der sie noch die Weißrussin Ekatarina Arol (4384 Punkte) überholte und sich somit die Silbermedaille sicherte. Mit 4400 Punkten in der Gesamtabrechnung musste Anne, die mit 1,65 m mit zu den kleinsten Fünfkämpferinnen zählt, nur der Ungarin Kovacs Sarolta mit 4440 Punkten den Vortritt lassen.
Und das Siegerpodest?! „Es war wunderschön, einzigartig und emotional, wie der Empfang, aber realisiert habe ich die Silbermedaille erst ein paar Stunden später“ so Anne, die sich vor allem für ihren Erfolg immer wieder bei ihren Trainern, aber auch bei den Unterstützern, wie der Bäckerei Thonke, dem Sportgeschäft Bölke und der Wärmeversorgung Rathenow bedankt.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.