Anzeige

BLSV gratuliert FC Schweitenkirchen-Judo zum Jubiläum - Verdienstnadel in Gold mit Brillanten für Herbert Possenriede

Auf dem Foto von links: Abteilungsleiter Franz Dausch, Bürgermeister Albert Vogler, Judo-Ehrenvorsitzender Herbert Possenriede und BLSV-Kreisvorsitzender Florian Weiß
Im Rahmen des 30-jährigen Jubiläums der Judoabteilung des FC Schweitenkirchen wurde Herbert Possenriede, der Gründungsvorsitzende und langjährige Abteilungsleiter der Judoabteilung mit einer hohen Auszeichnung geehrt.

Florian Weiß, der Kreisvorsitzende des Bayerischen Landes-Sportverbandes e.V. (BLSV) gratulierte der Judoabteilung zu ihrem 30-jährigen Jubiläum und bezeichnete den Judoclub als einen der erfolgreichsten Vereine in der Region. Es vergeht kein Jahr, bei dem die Judokas des FC Schweitenkirchen nicht bei der Sportlerehrung des Landkreises für ihre Erfolge geehrt werden. Diese Erfolge haben einen Vater und das ist der Gründer der Judoabteilung, Herbert Possenriede. Possenriede war nicht nur 30 Jahre beim FC Schweitenkirchen in führender Funktion tätig, sondern auch schon vorher bei anderen Judovereinen in Lohhof und München, so dass ihm Florian Weiß für seine über 40-jährige ehrenamtliche Tätigkeit die Verdienstnadel des BLSV in Gold mit Brillanten und Urkunde überreichen konnte. Weiß bezeichnete Possenriede als Vorbild und freute sich, ihm einmal öffentlich im Rahmen einer Feier Dank sagen zu können für sein Engagement und für seinen Einsatz für den Sport. Er bat Possenriede, weiterhin dem Sport treu zu bleiben und wünschte ihm für die Zukunft viel Kraft und Freude.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.