Anzeige

Frühlingstag im Februar

Märzenbecher
Der Februar (lateinisch februare „reinigen“) ist der zweite Monat des Jahres im gregorianischen Kalender. Schon seit 153 v. Chr. war er auch der zweite Monat des römischen Kalenders. Er wurde nach dem römischen Reinigungsfest Februa benannt.
...

Weitere gebräuchliche Namen waren Schmelzmond und Sporkel oder Spörkel. Bei Gärtnern war früher die Bezeichnung Taumonat (Taumond) üblich.

Die Bezeichnung Narrenmond für den Februar rührt daher, dass in dieser Zeit die alten Vorfrühlings- und Fruchtbarkeitsrituale abgehalten wurden, um die Dämonen des Winters zu vertreiben.
Unter dem Einfluss der Christianisierung wurden diese ausgelassenen Feierlichkeiten als Fastnacht (Fassenacht, Fasnet) oder Fasching auf die Tage vor dem Aschermittwoch beschränkt, so dass diese Narrenzeit (meistens) im Februar endet.
6
7
2 5
3
3 6
2 5
11
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Lesen Sie auch die Bildkommentare zum Beitrag
6 Kommentare
28.197
Shima Mahi aus Langenhagen | 23.02.2014 | 18:19  
49.514
Kirsten Steuer aus Pattensen | 23.02.2014 | 20:26  
28.338
Elke Matschek aus Ebsdorfergrund | 23.02.2014 | 22:22  
49.514
Kirsten Steuer aus Pattensen | 23.02.2014 | 22:29  
62.919
Manfred W. aus Nebra (Unstrut) | 24.02.2014 | 08:06  
18.623
Heike O. aus Bad Wildungen | 26.02.2014 | 18:08  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.