Anzeige

DRK Kreisverband Parchim: Alterssimulation als generationsübergreifendes Gesprächsthema

Anstrengender Selbstversuch: Juliane Puskeiler im Alterssimulationsanzug (Foto: WortBild.Kaminski)


Stiftung für Ehrenamt und bürgerschaftliches Engagement fördert Generationenprojekt

„Wir möchten keine Angst vor dem Älterwerden machen. Jede Altersstufe hat ihre lebens- und liebenswerten Seiten“, stellt Juliane Puskeiler, Leiterin Tagespflege des DRK Kreisverbandes Parchim, klar. „Aber wir möchten das Verständnis für den Alltag von älteren Menschen wecken und zum Dialog zwischen den Generationen anregen.“ Aus diesem Grund kommt bei den Aktionstagen der DRK-Tagespflege (26. und 27. September in Parchim / 30. September und 01. Oktober in Sternberg) ein so genannter Alterssimulationsanzug von Erler-Zimmer zum Einsatz. „Mit diesem Anzug katapultieren wir jüngere Menschen schlagartig in die körperlichen Einschränkungen Älterer hinein. Das schärft Empathie und Rücksichtnahme. Vielleicht hören dann auch Jüngere mehr in ihren Körper hinein und nehmen die Signale des Älterwerdens bewusster wahr. Hilfen und Hilfsmittel, die den Alltag erleichtern, gibt es ja inzwischen für fast jeden Bereich.“ Die Stiftung für Ehrenamt und bürgerschaftliches Engagement in Mecklenburg-Vorpommern fördert diesen Generationendialog.

Die Erler-Zimmer GmbH & Co. KG in Lauf (Baden-Württemberg) ist einer der bundesweit führenden Lieferanten für medizinische Ausbildungsmittel. Das Familienunternehmen mit Fertigungsbetrieb in Süddeutschland setzt auf klassische Tugenden wie Qualitätsbewusstsein, Zuverlässigkeit, Ordnung, Sauberkeit und Fleiß. Trotzdem ist die Produktentwicklung up to Date: Grundlage ist die Verarbeitung echter menschlicher Daten, die aber nicht nur das konkrete Vorbild wiedergeben. Vielmehr werden sie idealisiert, überzeichnet und mit einem didaktischen Mehrwert versehen, um in der Lehr- und Ausbildungspraxis bestehen zu können.

Die Stiftung für Ehrenamt und bürgerschaftliches Engagement in Mecklenburg-Vorpommern mit Sitz in Güstrow ist die erste Adresse für freiwillig Engagierte im Bundesland. Sie unterstützt Projekte des Ehrenamtes durch gezielte Förderung in den Bereichen Finanzen, Aus- und Weiterbildung sowie formale Anerkennung freiwilliger Tätigkeit für das Gemeinwohl. Dazu stellt sie einen Fördertopf mit einem niedrigschwelligen Antragsverfahren zur Verfügung und betreibt den Aufwand einer stetigen Antragsprüfung über das gesamte Jahr mit zeitnahen Entscheidungen. Sie bietet das umfangreichste Aus- und Weiterbildungsprogramm für das Ehrenamt in Mecklenburg-Vorpommern und ist Gastgeberin der jährlichen Fundraisingtage. Die Stiftung ist Trägerin der Ausstellung „Gutes tun in MV“ und stellt die Plattform für die Anerkennung ehrenamtlicher Leistungen durch die Landesregierung.

Der DRK Kreisverband Parchim e.V. ist als Teil des Landkreises mit rund 800 fest angestellten sowie fast 350 ehrenamtlich tätigen Mitarbeitern fest verwurzelt. Das Spektrum des Verbandes reicht von Pflegedienstleistungen über Kinder- und Seniorenbetreuung bis hin zu Rettungsdienst und Schulsozialarbeit. Die Gesamtpalette gliedert sich in insgesamt zwölf Angebote - drei Leistungsbereiche werden dabei von Tochtergesellschaften betreut. Der Kreisverband ist über den Landes- und Bundesverband Teil der internationalen Rotkreuz- und Halbmondbewegung und den Werten dieser Gemeinschaft verpflichtet. Er nimmt Verantwortung wahr: In der Region ist er eine unverzichtbare Säule der Wohlfahrt und gehört zu den größten Arbeitgebern.

Tagespflege DRK Kreisverband Parchim
Karl- Liebknecht- Str. 27
19370 Parchim
und
Am Berge 1a
19406 Sternberg

www.drk-parchim.de
WortBild.Kaminski
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.