Anzeige

Ess-Kastanie ist Baum-des-Jahres 2018

Anne Köhler - Baumkönigin 2018 (Foto: Fofo: baum-des-Jahres.de)
Die Ess-Kastanie ist der dreißigste Jahresbaum, der jährlich vom Kuratorium der Dr. Silvius Wodarz Stiftung ausgerufen wird. Die Ess-Kastanie (Castanea sativa) setzte sich heuer unter der Konkurrenz von Amberbaum und Kornelkirsche zum Baum des Jahres 2018 durch. Mit dem Ausloben eines Jahresbaumes will die Stiftung auf den Wert der jeweiligen Baumart, seinen Nutzen, aber auch seiner Gefährdung einer breiten Bevölkerung aufmerksam machen, gleichzeitig aber auch zur Diskussion anregen und bestenfalls zur Pflanzung einer solchen Baumart motivieren.
Die Ess-Kastanie, auch Edel-Kastanie genannt, (Castanea sativa) ist die eigentliche Kastanie, und keineswegs, wie man dem Namen nach meinen könne, mit der Rosskastanie (Baum des Jahres 2005) verwandt. Die Ess-Kastanie gehört zu der Familie der Buchengewächse und ihre Früchte sind für uns Menschen gut verwertbar. Wir kennen sie als Maroni, die mittlerweile zur Herbstzeit auf Wochenmärkten und im Angebot der Obst- und Gemüseabteilung in Supermärkten nicht mehr wegzudenken sind. In unseren Gärten hier in Bayern ist die Ess-Kastanie nicht nur mangels Grundstücksgröße selten zu finden, nein, sie ist in unserem Klima einfach nicht winterhart. Noch nicht! Hingegen in Weinbaugebieten und in nördlicheren Regionen sind durchaus imposante Einzelexemplare anzutreffen.
Detaillierte Beschreibungen über die Ess-Kastanie und alle vorherigen Bäume findet man unter: www.baum-des-jahres.de – eine wunderbar und mit allen Informationen gestaltete Homepage. Richtig gut als Grundlage für Referate oder Lehrkräfte, die Lehrmaterial benötigen oder Interessierte, die sich über die jeweiligen Baumarten in unseren Breiten weiterbilden wollen.
1
1
1
Einem Mitglied gefällt das:
2 Kommentare
22.182
Sabine Presnitz aus Schwabmünchen | 09.01.2018 | 17:47  
17.189
Frank Werner aus Wernigerode | 20.02.2018 | 19:47  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.