Anzeige

Hessentag 2011: Verkehrsänderungen zwischen Bad Homburg und Oberursel

Ab Bad Homburg sind Rad- und Fußweg an der autobahnähnlich ausgebauten L3006 gesperrt.
Oberursel (Taunus): Oberursel | Während des Hessentags 2011 gab es einige Einschränkungen beim Straßenverkehr zwischen Bad Homburg und Oberursel zu beachten. Die wichtigste Einschränkung war natürlich die Sperrung der Innenstadt, so dass eine Querung des Stadtgebiets nicht möglich war. Aber auch außerhalb des Orts waren Straßen gesperrt, um bei den Großveranstaltungen für einen günstigen Verkehrsfluss zu den Großparkplätzen zu sorgen. Das hatte etwa zur Folge, dass eine Zufahrt auf die A 661 von Bad Homburg über die L3006 nicht möglich war.
Von den Verkehrsänderungen für den Autoverkehr waren auch Fußgänger und Radfahrer betroffen. An der autobahnähnlich ausgebauten L3006 von Bad Homburg nach Oberursel verläuft auf der rechten Seite ein Fuß- und Radweg, welcher die Autobahnzufahrten quert. Dieser war während des Hessentags komplett gesperrt worden. Dazu waren bei Bad Homburg eine Absperrung und ein Verbotsschild aufgestellt worden. Außerdem waren bei sämtlichen Fußgängerüberwegen an den Kreuzungen die entsprechenden Verkehrsschilder mit Klebeband als ungültig markiert worden. Mancher Radfahrer hat sich nicht von der Sperrung aufhalten lassen. Zu den Tageszeiten, wo keine Hessentagsgäste für einen deutlich stärkeren Verkehrsfluss sorgten, war dies auch ohne Probleme möglich. Das galt auch an der Verkehrsampel, bei welcher es auch für die eigentlich nicht vorhandenen Fußgänger und Radfahrer Grün gab.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.