Anzeige

Lebensmittelwarnung: Belgischer Käse mit Listerien kontaminiert

Verschiedene Käsesorten des belgischen Herstellers Het Dischhof werden zurückgerufen, weil darin Listerien nachgewiesen wurden. Die Produkte sind womöglich auch deutschlandweit im Handel erhältlich. Hier gilt es für den Verbraucher, wachsam zu sein.

Der belgische Käsehersteller Het Dischhof hat laut lebensmittelwarnung.de seine öffentliche Warnung hinsichtlich verschiedener Käseprodukte erweitert und ruft aufgrund von Listerien vorsorglich folgende Produkte zurück: Keiems Bloempje, Keiemse Witte, Keiemnaer, Keiemnaer 20+, Keiemtaler. Verbraucherinnen und Verbraucher, die eines oder mehrere dieser Produkte erworben haben, sollten unbedingt auf den Verzehr dieser Produkte verzichten. Der Verzehr des belasteten Käses kann Fieber mit oder ohne Kopfschmerzen auslösen. Schwangere, Senioren und Menschen mit schwachem Immunsystem sind besonders gefährdet. Betroffene sollten einen Arzt aufsuchen.

Weitere Informationen zu Listerien

Listerien sind anaerobe Bakterien und in der Natur nahezu überall verbreitet. Bei Menschen und Tieren können sie eine Infektionskrankheit verursachen, die Listeriose genannt wird. Laut cleankids.de können Listerien neben Übelkeit, Erbrechen oder Durchfall nach dem Verzehr betroffener Lebensmittel auch Symptome ähnlich denen eines grippalen Infekts auslösen – und das auch nach längerer Inkubationszeit (zum Teil über 3 Wochen). Insbesondere die Gesundheit von Schwangeren, kleineren Kindern und Immungeschwächten ist gefährdet. Sollten oben genannte Symptome auftreten, sollte umgehend ein Arzt aufgesucht werden.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.