Anzeige

Kreative Deko-Ideen für den Sommergarten

Den Garten mit kreativen Ideen verschönern macht Spaß! (Foto: digihanger, pixabay.com)
 
Blumen im Garten sind ein Muss - originell sind sie im Sieb verpflanzt (Foto: PublicDomainPictures, pixabay.com)

Es ist Sommer, das Wetter ist schön – natürlich sitzt man da am liebsten draußen und genießt die Sonne! Ein wunderschöner Ort dafür ist der Garten. Und je schöner der Garten hergerichtet ist, umso lieber hält man sich natürlich darin auf. Damit Dein Sommergarten noch schöner wird und hier und da einen tollen Hingucker bereit hält, ein paar kreavtive Deko-Ideen.

Als erstes gehören in den Garten natürlich Blumen. Doch warum immer einen einfachen, schlichten Tontopf benutzen, das geht auch kreativer! Wie wäre es mit einem alten Metall-Gemüsesieb, z.B. aus dem eigenen Künchenschrank oder vom Trödelmarkt. Durch die Henkel kann das alte Sieb sogar als „Hängetopf“ benutzt werden, einfach mit einer Schnur am gewünschten Ort festbinden. Durch die Löcher im Sieb kann das überschüssige Gieß- oder Regenwasser super ablaufen. Besonders hübsch für diese Art von Topf sind zarte Blümchen wie Topfrosen. Und wenn das Gemüsesieb schon ein paar Jahre auf dem Buckel hat und ein bisschen zu rosten beginnt macht das gar nichts, Vintage-Rost-Look ist total angesagt!

Untermieter im Garten machen Freude

Dekorative Gartenaccessoires, die auch noch einen Sinn haben, sind Vogelhäuschen. Die gibt es in allen Formen und Farben: von schlichtem Holz bis kunterbunt, von kleiner Hütte bis Vogelvilla. So einen Brutkasten hängt man an einen Ort im Schatten oder Halbschatten, in ca. zwei bis drei Metern Höhe auf. Das Einflugloch sollte Richtung Südosten zeigen, wenn das Häuschen leicht nach vorne hängt, kann kein Regenwasser eindringen. Jedoch sollte das Häusschen schon spätestens im März aufgehängt werden, sodass es den Sommer über auch bewohnt ist. Mit der Größe des Nistkastens bestimmt man seine Untermieter im Gartenhäuschen: Vogelhäusschen mit kleinem Einflugloch sind für Meisen und Kleiber günstig, größere für Sperlinge, Stare oder Gartenrotschwänze. So haben die kleinen Piepmätze ein schönes Zuhause und der Gartenbesitzer ein hübsches Deko-Accessoire im Garten. Auch ist es gerade für Kinder interessant, die Vögel zu beobachten und die Jungtiere beim Aufwachsen zu beobachten. Und eine natürliche Abwehr von Raupen und anderen Schädlingen bieten die Gartenuntermieter auch.

Sonnenschutz ist wichtig

Wenn die Sonne herunterknallt ist geeigneter Schutz unumgänglich, schließlich ist ein gewissenhafter Umgang mit der Sonne wichtig, auch im eigenen Garten. Natürlich muss es hier nicht immer der althergebrachte Sonnenschirm sein. Hübscher und vielseitiger sind hier die sogenannten Sonnensegel. Sie schützen nicht nur vor Sonne, sondern auch vor Regen und Wind und sind obendrein auch ein toller Sichtschutz. In vielen Farben und Formen sind sie erhältlich: als Dreieck, als rechtwinklige Sonnensegel-Dreiecke, als Quadrat oder als Trapez-Sonnensegel. Wichtig beim Kauf eines solchen Gartenaccessoires ist auf den richtigen UV-Schutz zu achten, vorzugsweise „UV Standard 801“. Auch Maßanfertigungen sind bei solchen Schattenspendern eine tolle Möglichkeit, schließlich hat man das Segel einige Jahre und als Spezialanfertigung integriert es sich wunderbar ins Gartenbild. Zwar ist das ein bisschen teurer, aber so steht es perfekt und unschöne Verfärbungen durch Regenansammlungen können vermieden werden.

Quellen
http://www.livingathome.de/garten/sonnenschutz-2-3...
http://www.livingathome.de/garten//nistkasten-5577...
http://www.livingathome.de/essen_geniessen/special...
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.