Anzeige

Taylor Swift: Wieso dieser Song bei der "Lover"-Tour fehlen könnte

Ein Song auf "Lover" geht Taylor Swift besonders nahe. (Foto: Paolo Villanueva [CC BY 2.0 (https://creativecommons.org/licenses/by/2.0)])

Taylor Swift ist mit neuer Musik zurück. Doch "Lover" hat nicht nur lockere Popsongs parat, sondern auch schwere Balladen. Vor allem ein Song geht der Sängerin immer wieder sehr nahe.

"Es ist etwas, worauf ich sehr stolz bin, aber es ist wirklich hart." Das berichtet Taylor Swift über ein Lied auf ihrem neuen Album "Lover", das Fans zum siebten Mal mit einer Reihe neuer Songs versorgt. Die 29-Jährige spricht über ihre Single "Soon You'll Get Better", den sie gemeinsam mit den Dixie Chicks aufgenommen hat und damit ihren Country-Ursprüngen einen Schritt näher kommt. Taylor hat das Lied für ihre Mutter geschrieben, die im März 2019 bestätigte, dass das Krebs bei ihrer Mutter zurückgekehrt ist.

"Ich kann es nicht singen"

In der emotionalen Ballade singt sie darüber, wie schwer es für ein Kind ist, mitzuerleben, wie ein Elternteil erkrankt. Zahlreiche Fans haben in den sozialen Medien ihre Gefühle und Gedanken geteilt, als sie das Lied auf "Lover" zum ersten Mal gehört haben. Viele hat es zu Tränen gerührt, wie ehrlich Taylor Swift in dem Lied über diese schwere Zeit an der Seite ihrer Mutter gesprochen hat. Wie "Popsugar" berichtet, war es für sie "sehr sehr schwer", das Lied überhaupt zu schreiben. Es würde ihr daher auch schwer fallen, ihn überhaupt zu singen. "Ich kann es nicht singen. Es ist schwer, überhaupt emotional mit diesem Lied fertig zu werden." Falls sie ihn also bei ihrer "Lover"-Tour überspringen sollte, wisst ihr, wieso.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.