Anzeige

James Bond: Ist Tom Hiddleston ein Softie?

Ist Tom Hiddleston zu soft? (Foto: Gage Skidmore, flickr, CC BY-SA 2.0)

Noch immer wird gemunkelt, ob es Tom Hiddleston wohl gelingen könnte, die Rolle als neuer James Bond zu ergattern. Doch womöglich macht ihm Barbara Broccoli einen Strich durch die Rechnung: Ist Tom ein zu großer Softie?

Seit bekannt wurde, dass Daniel Craig womöglich nicht mehr in die Rolle des James Bond schlüpfen wird, überschlagen sich die Gerüchte: Wer könnte wohl sein Nachfolger werden? Einer war von Anfang an mit im Gespräch. Die Fans wünschen sich, dass Tom Hiddleston die Chance bekommt, sich als Agent 007 zu beweisen. Doch Barbara Broccoli, die die Schauspieler für die Rollen aussucht, ist angeblich kein allzu großer Fan des sympathischen Briten. Sie fürchtet, dass Tom viel zu soft und zu nett sein könnte, um den Geheimagenten überzeugend darzustellen.

Bei den Buchmachern gut im Rennen

Ohne Frage ist die Rolle des James Bond eine der wohl am härtesten umkämpften in der Filmbranche. Nichtsdestotrotz rechnete man Tom Hiddleston zunächst eigentlich gute Chancen aus, denn er war bei den Buchmachern ganz vorne mit dabei. Angeblich war man wegen der Rolle sogar schon auf ihn zugekommen. Diese Gerüchte hat der Darsteller jedoch bestritten. Noch bleibt also abzuwarten, ob Barbara Broccoli Tom wirklich als Geheimagent 007 in Betracht zieht oder ob er ihr wirklich zu weich ist. Andere Produzenten sind auf jeden Fall begeistert von dem 35-Jährigen, und wie sind das auch…

Das könnte dich auch interessieren:

Hat Taylor Swift die Karriere von Tom Hiddleston endgültig ruiniert?

The Avengers: DESHALB macht Chris Evans noch immer gemeinsame Sache mit Tom Hiddleston!

Taylor Swift stellt Joe Alwyn ihren Eltern vor!

Selena Gomez spricht Klartext über die Beziehung von Taylor Swift und Joe Alwyn!
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.