Anzeige

“Dschungelcamp 2014”: Melanie Müller ohne Würgereiz

Dschungelcamp - Kandidatin Melanie Müller (Foto: facebook/Melanie.Mueller.official)

Melanie Müller scheint einfach schmerzfrei zu sein. Sie war die Heldin der gestrigen Dschungelprüfung und sorgte dafür, dass die Camp Insassen sich über fünf Sterne freuen durften. Doch sie war nicht alleine. Auch Larissa sollte die australischen „Weine“ verkosten. Sie traute sich aber nur an eines der Getränke und holte somit nur einen weiteren Stern für die Gruppe.

Die Aufgabenstellung, die Daniel Hartwig und Sonja Zietlow ihren Dschungel – Schützlingen präsentierten, war eigentlich ziemlich einfach: Wer sich übergibt verliert den Stern. Die beiden Kandidaten bekamen schließlich so appetitliche Spezialitäten wie pürierten Anus, Cuvée von Riesenmehlwürmern oder Käsefruchtpüree vorgesetzt. Vor allem Melanie Müller war in dieser Dschungelprüfung brillant. Während Larissa Marolt die meisten Getränke nicht einmal probieren wollte, weil sie sich nach eigener Aussage sowieso übergeben würde, nahm das Erotikmodel ungerührt und ohne Würgreiz alles zu sich. Sogar ein Fischauge zerkaute die Dschungelcamp – Kandidatin ungerührt. Ihre Tapferkeit wurde mit fünf Sternen belohnt.

Michael Wendler sorgt für eine Überraschung

Das einzige Ekel – Gesöff, das Larissa zu sich nehmen wollte, war ein Stamperl Buschhirschsperma. Nachdem die Österreicherin das Glass in einem Zug geleert hatte, konnte sich Melanie Müller eine kleine Stichelei nicht verkneifen: „Kennste, wa?“ Doch für die größte Überraschung in der gestrigen Ausgabe des Dschungelcamps sorgten nicht etwa Larissa oder Melanie. Michael Wendler sorgte für Erstaunen, als er den Sender RTL bat, ihn wieder ins Camp auf zu nehmen. Erst Vorgestern hatte er das Camp mit den Worten „Ich bin ein Star – Holt mich hier raus“ beendet und genehmigte sich Sekt und viel zu Essen in einem Hotel. Nach etwas Alkohol und vor allem mit einem vollen Bauch will der Wendler erkannt haben, dass er doch gerne weite machen würde. Aber RTL blieb hart. Nicht einmal die Worte „Ich bin ein Star – Lasst mich wieder rein“, brachten den Schlagersänger zurück in den Dschungel.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.