Anzeige

Die Küchenchefs in der Gaststätte am Stadion in Wiesloch

Können Die Küchenchefs helfen? (Foto: Andreas Morlok_pixelio.de)

Die Küchenchefs stehen diesmal vor einem besonders schwierigen Fall. Nicht nur das Restaurant von Pascal Hardt steht vor dem Aus, sondern auch die Ehe mit Frau Sabrina. Werden die Küchenchefs den Haussegen der Familie retten können? Und was wird aus der Gaststätte?

Die Küchenchefs, das sind die Köche Ralf Zacherl, Mario Kotaska sowie Martin Baudrexel. Auch in der heutigen Folge haben sie wieder nur 48 Stunden Zeit, ein Restaurant vor dem Ruin zu retten. Das ist diesmal die „Gaststätte am Stadion“ in Wiesloch. Dort verzweifelt Pascal Hardt (28) und seine Frau Sabrina (29) an dem Vereins-Restaurant. 2011 übernahm der leidenschaftliche Koch die Gaststätte – ohne vorher Frau Sabrina bescheid zu geben. Jetzt hängt der Haussegen schief, denn das Restaurant bringt kein Geld in die Familienkasse. Im Gegenteil: Pascals Mutter leiht ihrem Sohn immer wieder Geld, welches dieser in die Gaststätte steckt. Frau Sabrina ist das ein Dorn im Auge: Das Geld trage nur zum „langsamen Tod der Gaststätte“ bei. Werden die Küchenchefs da noch helfen können?

Schicksalsschlag für Gaststättenwirt

Sie versuchen es zumindest. Nach einem Testessen, werden die Profis die Speisekarte grundlegend ändern. Ebenfalls die Einrichtung lassen die Küchenchefs nicht stehen. Ein Finanzplan wird entwickelt und die Werbetrommel kräftig gerührt. Die Neueröffnung der „Gaststätte am Stadion“ wird zeigen, ob sich der Einsatz der Küchenchefs lohnen wird. Doch bevor es so weit ist, überschattet eine Hiobsbotschaft den Einsatz der Küchenchefs: Pascal leidet unter schweren gesundheitlichen Problemen. Dadurch gerät der Plan der Küchenchefs in den Hintergrund. Schaffen sie es dennoch Pascal und Sabrina Hardt vor dem Ruin zu retten? Oder muss Pascal seinen großen Traum für immer begraben? Weitere Information zu der Sendung gibt es hier.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.