Anzeige

Die Kochprofis: Ist das Chaos im „Liebling’s Besa“ noch zu beseitigen?

Andi Schweiger von "Die Kochprofis". (Foto: RTL2 Presse)

Chaos bestimmt den „Liebling’s Besa“ in Loßburg. Dieses Durcheinander sollen die Andi Schweiger, Frank Oehler und Nils Egtermeyer in der neuen Folge der RTL2-Serie „Die Kochprofis“ beseitigen. Inhaberin Bärbel hat den Überblick über die Finanzen verloren. Und ein gut durchdachtes kulinarisches Konzept scheint für die Gaststätte im Schwarzwald ebenfalls zu fehlen.

Die Kochprofis Andi Schweiger, Frank Oehler und Nils Egtermeyer sind wieder in Alarmbereitschaft. Diesmal kommen die Hilferufe aus den Tiefen des Schwarzwalds. In Loßburg betreibt Bärbel die Gaststätte „Liebling’s Besa“. Doch der Liebling der Loßburger scheint das Lokal nicht zu sein. Woran liegt es, dass kaum Gäste den Weg in Bärbels Restaurant finden? Eine Besenwirtschaft steht für traditionelle hausgemachte Gerichte. Doch rustikale Mahlzeiten nach typisch regionaler Art bekommen die wenigen Gäste in Bärbels Gaststätte nicht.

Beziehung und Gaststätte in der Krise

Doch wie ernst ist die finanzielle Lage überhaupt? Da lauert schon das nächste Problem. Denn Zahlen sind nicht Bärbels Spezialgebiet. Den Überblick über ihre Finanzen hat die gelernte Hauswirtschafterin schon lange verloren. Wie hoch die Schulden sind, weiß daher niemand. Bärbels Lebensgefährte Lutz möchte der 35-Jährigen gerne helfen. Doch die Krise des Lokals belastet auch ihre Beziehung. Unnötige Streitereien gehören zum Alltag des Paares. Können die beiden ihre Beziehung und die Gaststätte wieder in die richtigen Bahnen lenken? Schaffen es die Kochprofis, das Chaos zu ordnen? Ob noch Hoffnung für den „Liebling’s Besa“ in Loßburg besteht, erfahren wir heute Abend ab 20.15 Uhr auf RTL2.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.