Anzeige

“Die Kochprofis”: Gibt es noch eine Chance für das Wiener “Maxingstüberl”?

Die vier Sterneköche von "Die Kochprofis". (Foto: RTL2 Presse)

Heute hat das “Maxingstüberl” in Wien die Kochprofis um Hilfe gerufen: Es steht kurz vor dem finanziellen Bankrott. Werden die Küchenmeister es schaffen, Wirtin Christine und ihrem Traditionsgasthaus wieder auf die Beine zu kommen?

Die Kochprofis Ole Plogstedt, Andi Schweiger und Nils Egtermeyer sind heute in der österreichischen Landeshaupstatdt Wien auf Rettungsmission: Wirtin Christine (65) braucht bei ihrem “Maxingstüberl” dringend Hilfe. Vor seinem Tod hat Christines Ehemann das Traditionsgasthaus 38 Jahre lang erfolgreich am Laufen gehalten, und die 65-Jährige möchte sein Erbe gerne weiterführen. Ihre finanzielle Situation sieht leider alles andere als rosig aus. Christines einzige große Stütze ist Freundin Rosi (54), die versucht, das “Maxingstüberl” an die moderne Zeit anzupassen.

Probleme mit den Köchen

In der Küche wird die Chefin von den beiden gelernten Köchen Gary (51) und Zelkjo (50) schon lange nicht mehr ernst genommen. Christine selbst arbeitet im Service - ihre gemütliche Art führt leider zu Wartezeiten und Unmut bei den Gästen. Die Fronten im “Maxingstüberl sind verhärtet - ein schwieriger Fall für die Kochprofis. Ob es Ole Plogstedt, Andi Schweiger und Nils Egtermeyer gelingen wird, Christine und ihrem Traditionsgasthaus wieder auf die Beine zu helfen, erfahren wir heute Abend ab 20.15 Uhr auf RTL II bei “Die Kochprofis - Einsatz am Herd”.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.