Anzeige

1.Mai Tag des offenen Himmels am Flughafen Neustadt-Glewe

Neustadt-Glewe: Flugplatz | Leider hielten sich die wirklich interessanten Veranstaltungen in oder um Schwerin in Grenzen. Zum gestrigen Tanz der Kulturen zog mich nichts hin, denn den Tanz der Kulturen erlebe ich in den letzten Monaten schon jeden Tag vor der Haustür.

Im Radio erfuhren wir das in Neustadt-Glewe der Flughafen zum Tag der offenen Tür einlädt. Auf dem Weg durch die Lewitz beobachteten wir schon angestrengt den Himmel, aber leider war kein Flugzeug zu sehen. Vielleicht fliegt ja bei dem starken Wind kein Flugzeug?
Nach kurzer Fahrt durch die leider verlassene Innenstadt, die eins so wunderbare kleine Läden in den alten Fachwerkhäusern beherbergte, fanden wir den Weg zum Flugplatz.
Ausreichend Parkplätze waren jedenfalls alswir eintrafen, noch vorhanden…
Erst sah man zu meiner Enttäuschung keine Flugzeuge, aber auf den zweiten Blick, sah man doch einige Flugzeuge auf dem Rollfeld. Man muss sich erst einmal auf kleine Flugzeuge einstellen, wenn man bisher nur mit der A380 geflogen ist…..
Kurz nach unserem Eintreffen, flog das größte Flugzeug des Flugtages die An-2 wieder von einem Rundflug ein. Trotz des böigen Windes lag dieses Flugzeug ruhig in der Luft.
Mehrere Flugzeuge boten Rundflüge an, die Preise schwankten zwischen 25.-€ und 45.-€. Ob dabei schon die Windeln im Preis inbegriffen waren, konnte ich nicht in Erfahrung bringen, aber Kotzbeutel wären in jedem Fall dabei, teilte mir einer der Anbieter mit einem Lächeln mit.
Die Organisatoren zeigten sich gut aufgestellt, es war alles dabei, von Segelflugzeugen, bis zu fragwürdigen Flugobjekten, die ich noch nicht einmal mit Fallschirmen in Anspruch nehmen würde. Übrigens gab es tatsächlich 2 Fallschirme im gebrauchten Zustand zu kaufen, einer kostete 80.-€ und ein anderer 100.-.€, fehlte nur noch ein Zettel mit, keine Garantie… ?
Auch Modelflugzeuge waren zu finden, die besonders für die kleinen Flugzeugfans interessant waren.

Für das leibliche Wohl war ausreichend gesorgt, vom frischen Kaffee und Kuchen, bis hin zur üblichen Bratwurst und Eis war alles vorhanden. Unsere Damen am Kuchenstand waren sehr freundlich und spendierten noch einen Flugbutton. Der Kuchen war mit viel Liebe und Können gebacken und die Bleche waren sicher noch warm und der Kaffee schmeckte, sogar aus dem Plastebecher.
Vermutlich gelingen private Veranstaltungen eher, als staatlich organisierte Veranstaltungen, wo es entweder um politische Ziele oder um Geld geht, dass irgendwo aus den Fördertöpfen der EU kommt. Leider musste ich auch eine politische Botschaft am Flugplatz zur Kenntnis nehmen und sei es nur auf Grund eines gut geparkten Bulli,eines Bundestagabgeordneten.
Fazit, so wünscht man sich einen 1.Mai, ein Dankeschön an die Veranstalter für den gelungenen Tag! Antonow-An-2

0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.