Anzeige

Weihnachtskonzert - Davon ich singen und sagen will

Wann? 09.12.2012 17:00 Uhr

Wo? Stadthalle, Haupstraße 28, 86356 Neusäß DE
Hans-Ulrich Höfle
Neusäß: Stadthalle | Idee und Umsetzung: Hans-Ulrich Höfle

Wurden beim traditionellen Weihnachtskonzert 2011 die Gesangspartien in den großen Rahmen einer dramatischen Handlung eingestellt, in die märchenhaft bezaubernde „Suche nach dem Stern“, so kehrt Hans-Ulrich-Höfle in diesem Jahr alternierend zur episch-erzählenden, narrativen Form zurück. Höfle stellt dem Konzert erneut Luthers in die Geschichte des Liedes eingegangenes Motto „Davon ich singen und sagen will“ voran. Es handelt sich um den Abschlussvers der 1. Strophe eines Liedes, das Luther 1535 zur Weihnachtsbescherung für seine Kinder schrieb und komponierte. Mit seinen ersten vier Strophen gehört es noch heute zu den beliebtesten und bekanntesten Weihnachtsliedern, ungeachtet der Konfession.

Vom Himmel hoch, da komm ich her
Ich bring euch gute neue Mär',
der guten Mär' bring ich so viel,
davon ich singen und sagen will.

Die Gesangspartien bestreiten in erster Linie mehrere Chöre. Der Kinderchor von St. Ägidius unter der inspirierten Leitung von Petra Igelspacher und Ursula Würffel darf natürlich nicht fehlen, der mit seinen glockenhellen, noch gänzlich unverfälschten Kinderstimmen, aber auch mit großem Eifer und Können die Herzen der Zuhörer regelmäßig im Nu erobert. Auch die Kinder und Jugendlichen von Young Stage, die 2010 erstmals einen gewichtigen Beitrag zum Gelingen des Weihnachtskonzerts leisteten, überzeugen mit ihrer Gesangskunst solistisch wie auch im Chor ihr Publikum, ja berühren es im Innersten, wie dies der Jugend am leichtesten fällt.

Internationales trägt der Chor „Quarterpast“ mit Gospels zum Thema Christmas bei.

Als besonderer Überraschungsgast tritt der junge Tenor Benedikt Linus Bader auf, der erst jüngst bei seinem Auftritt beim ungarischen Abend im Rahmen des Musik-Abos nicht nur das weibliche Publikum in Entzücken versetzte, mit seiner wunderbar, die nicht nur über reichlich Modulations- und Tragfähigkeit, sondern auch speziellen Schmelz und Charme verfügt, der einem Tenor, einem jungen zumal eine besondere Aura und Strahlkraft verleiht. Baders Interpretation von Léhars Wolgalied aus dem Zarewitsch ließ die Herzen aller Musikliebhaber höher schlagen. Liane Christian begleitet am Flügel. Ein Streichquartett und ein Männerchor ergänzen die Liste der auftretenden Gruppen.

Freuen Sie sich mit Bürgermeister Durz und uns auf ein festliches Konzert à la Höfle mit vielen Weihnachtsüberraschungen.
0

Weiterveröffentlichungen:

myheimat-Stadtmagazin neusässer | Erschienen am 07.12.2012
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.