Anzeige

Unwetter, "Wenn einer eine Reise tut"

Wenn einer eine Reise tut, dann kann er was erzählen! Am Donnerstag bin ich mit dem Zug von Naumburg nach Aalen unterwegs gewesen. Nach dem problemlosen umsteigen in Nürnberg, veränderten sich die Wetterverhältnisse in Richtung Aalen, der Himmel zog sich immer weiter zu und zeigte sich in einer dunkelgrünen bis fast schwarzen Wand. Als der Zug in Crailsheim einfuhr, hieß dann: „Alle die nach Aalen wollen, bitte aussteigen!“ Durch ein schweres Unwetter ist die Oberleitung runter gekommen und der Zug muss Umleitung fahren. Unter dem Motto: „ Sieh zu wie du weiterkommst!“, fanden sich unter den unfreiwillig ausgestiegenen wurden Handy’s gezückt und rumtelefoniert, wer wen wie abholen kann. Mittlerweile regnete es so stark, das das Wasser gar nicht überall abfließen konnte. Schnell bildeten sich Fahrgemeinschaften untereinander. Ein älteres Ehepaar und ich wurden von einem anderen Paar, dessen Frau von Aalen extra kam, mit nach Aalen genommen. Ohne wenn und aber, super nett und hilfsbereit. Unterwegs lagen überall Äste und Zweige von den Bäumen und Straßen waren teilweise überflutet. Sie haben das andere Paar am Bahnhof abgesetzt – das diese noch ihren Anschlusszug bekommen mich haben sie direkt bis vor die Haustür gefahren. Dafür möchte ich mich ganz herzlich bedanken! Es zeigt doch, dass es noch hilfsbereite Menschen gibt.
1
1 1
0
Lesen Sie auch die Bildkommentare zum Beitrag
2 Kommentare
12.899
Ronny Ullrich aus Laucha an der Unstrut | 12.07.2011 | 16:48  
6.002
Annemarie Dr. Mrosk aus Eckartsberga | 08.09.2011 | 10:15  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.