Anzeige

Altpapier - ab in die blaue Tonne oder zum Händler? - Aktuelle Diskussion

Altpapier hat in der Region eine aktuelle Diskussion entfacht. In den vergangenen Tagen berichtete unsere Zeitung mehrfach über dieses Thema. Der Grund: Private Firmen, die den Sekundärrohstoff aufkaufen, überbieten sich derzeit im Kampf um den höchsten Preis. Während das Gros der Händler fünf bis sechs Cent pro Kilogramm zahlen, gibt es andere, die bis zu neun Cent geben.

Gundram Mock, Vorstandsvorsitzender der Anstalt Abfallwirtschaft (AW) Sachsen-Anhalt Süd, sieht das Werben der Aufkäufer kritisch und macht zudem darauf aufmerksam, dass private Haushalte laut Kreislaufwirtschafts- und Abfallgesetz auch beim Altpapier einem unterliegen. Zudem seien die Papiererlöse Teil der Kalkulationen der Abfallwirtschaft. Höhere Gebühren, wenn das Altpapieraufkommen und damit die Einnahmen sinken, wären demnach nicht auszuschließen.

In unserer aktuellen Wochendebatten wollen wir mit euch ins Gespräch kommen: Werft ihr eigentlich Altpapier in die blaue Tonne, verkauft ihr es oder gebt es einer Kindereinrichtung, die damit etwas Geld für Projekte erwirtschaftet? Lohnt sich das Sammeln und Verkaufen aus eurer Sicht überhaupt noch? Und vielleicht erinnert sich der eine oder andere auch an Zeiten, in denen Altpapier fleißig gesammelt wurde. Schreibt eure Meinung!
0

Weiterveröffentlichungen:

Naumburger Tageblatt | Erschienen am 20.10.2010
10 Kommentare
10.088
Beate Rühmann aus Burgdorf | 19.10.2010 | 19:11  
Peter
Peter | 19.10.2010 | 21:43  
12.899
Ronny Ullrich aus Laucha an der Unstrut | 19.10.2010 | 22:36  
136
Sandra Franke aus Naumburg (Saale) | 19.10.2010 | 22:37  
13
Klaus Zipfel aus Naumburg (Saale) | 20.10.2010 | 10:33  
5.817
uwe Zeidler aus Bad Kösen | 20.10.2010 | 11:46  
3.617
Adolf Klesla aus Naumburg (Saale) | 20.10.2010 | 16:47  
1.603
Olaf Döring aus Naumburg (Saale) | 23.10.2010 | 06:06  
5.817
uwe Zeidler aus Bad Kösen | 23.10.2010 | 12:47  
werner
werner | 26.10.2010 | 14:53  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.