Anzeige

Bad Kösen - ein Kurort?

Es ist Sonntag, schöner Sonnenschein, ab nach "Kösen" , wie die Naumburger sagen.
Der Tierpark ist gut besucht, auch wir schauen uns die Tiere an. Danach zurück zu "Schoppe". Freundliche Bedienung, guter Kaffee, aber leider mit "Begleitmusik".
Knarrende, überlaute Motorräder, schnell fahrende, ebenfalls überlaute Auto.
30 iger Zone? - falsch gedacht! Kurort? Imponiergehabe vieler PS-"Schumis"!
Schade. Und dann das Wehr. Verdreckt! Eine Fischtreppe?  So war wahrscheinlich
rechts am Wehr die Stufen gedacht? Leider ohne Nutzen für die Fische, denn diese ist oberhalb durch Unrat und Schwemmgut versperrt für die Fische. Auch an den Randgebiet, unterhalb des Wehres, nur Müll. Ein Platz am "Wehrdamm", obwohl sehr freundliche Bedienung, ist bei dem Ausblick auf das Wehr nicht empfehlenswert. Die alte Trinkhalle,
andere Kurorte würden dieses Bauwerk touristisch nutzen, "Bad Kösen"? Eine optisch,
baufällige Substanz!
Und wie im letzten Jahr mit dem Schiffsanleger, beginnen die Bauarbeiten an der Radinsel pünktlich zu Saisonbeginn! Schade,vieles was interessant war ist nur noch in
unseren Erinnerungen!
Unsere Meinung, - "Kösen" sollte den Begriff "Kurort" streichen!
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
5 Kommentare
24.070
Kurt Battermann aus Burgdorf | 16.04.2018 | 22:26  
67.285
Martina Reichelt aus Bad Kösen | 17.04.2018 | 18:25  
67.285
Martina Reichelt aus Bad Kösen | 17.04.2018 | 18:28  
24.070
Kurt Battermann aus Burgdorf | 17.04.2018 | 21:33  
87
petra lueg aus Naumburg (Saale) | 19.04.2018 | 08:54  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.