Anzeige

Neuer Meister in Münsing

Andi Will neuer Dan-Träger


Wilhermsdorf/Münsing – Drei Kämpfer der Blue Hornets vom Judoverein Ammerland-Münsing waren am Samstag im mittelfränkischen Wilhermsdorf vor Ort, um Andreas Will bei der Prüfung zum 1.DAN zu unterstützen.. Die Dan-Grade sind die Meistergrade im Judo und sind durch den schwarzen Gürtel zu erkennen.
Andi Will, der erfolgreichste Kämpfer der Blue Hornets im dreijährigen Bestehen der Mannschaft, leistete sich kaum Fehler in der 6-stündigen Prüfung. Er zeigte im Stand wie im Boden solide Wettkampftechniken in ihrer Grundform, auch gegen einen sich wehrenden Partner konnte er das Verlangte durchsetzen. Im Fach Vorkenntnisse bewies er, dass er alle Techniken seines bisherigen Judolebens jederzeit parat hat. Auch seine Spezialtechnik, den spektakulären „Sode-tsurikomi-goshi“, lieferte er gut durchdacht und fehlerfrei ab. Im traditionellen Teil der Prüfung, der sogenannten „Kata“, welche für den Laien wie eine Art Kampfsport-Tanz aussieht, demonstrierte er dazu noch die gelungene Stimmigkeit zwischen ihm und Uke Leo Wank. „Ich bin mit meiner Leistung zufrieden und froh, dass es auf Anhieb geklappt hat“, resumiert der 21-jährige. Besonders beachtlich ist, dass sich Will zeitlgleich auch auf die Deutsche Hochschulmeisterschaft vorbereitet hat, bei der er am kommenden Wochenende die TU München im Leichtgewicht vertreten wird.
Die Gefühle waren unmittelbar nach der Prüfung unbeschreiblich bei den Münsingern. „Wenn man die Umstände betrachtet, können wir schon stolz auf uns sein“, so Betreuer Bauhofer. „Leo und ich geben trotz Prüfungsvorbereitung regelmäßig Training für unsere Kids in Waldram und Münsing, Andi hat sich auf die DHM vorbereitet. Und wir sind natürlich in der Saisonvorbereiung für unsere kommende Bezirksligasaison ab Februar.“Im März wollen dann Leo Wank die Prüfung zum 1.DAN und Andreas Bauhofer die Prüfung zum 2.DAN ablegen.
Pressesprecher Rainer Schmidt war von der Leistung seiner drei Judoka begeistert:“ Gerade die Prüfung zum Meistergrad ist extrem anspruchsvoll und verlangt eine sehr intensive Vorbereitung. Das wird auch für unsere jungen Nachwuchsjudoka ein gr0ßer Ansporn im wöchentlichen Training sein. Aufgrund seiner permanent starken Leistung im Ligabetrieb und Trainingseinheiten ist Andi für alle Mitglieder ein großes Vorbild, was jetzt seinen vorläufigen Höhepunkt mit dem Erreichen des Meistergrades erreicht hat „
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.