Anzeige

Die Martinskirche auf dem Christenberg.

Ansicht der Martinskirche von Südosten.
Münchhausen: Christenberg Münchhausen | Auf dem 387 Meter hohen Christenberg bei Münchhausen steht die Martinskirche. In ihrer Umgebung sind Spuren der keltischen Besiedlung nachweisbar. Nachdem dann die Besiedlung um 200 vor Christi Geburt aufgegeben wurde, entstand in der Karolingerzeit eine neue Befestigung, die 1227 als Kesterburg bezeichnet wird. Anstelle einer vorhandenen Kirche wurde um das Jahr 1000 die Martinskirche als einschiffiges Langhaus mit Wehrturm errichtet. Der Chorraum ist vermutlich erst 1520 angebaut worden.

In der Kirche befindet sich unter Anderem ein besonders schönes Denkmal für die am 24.12.1700 verstorbene Pfarrfrau Anna Christina Manger, die eine Tochter des Pfarrers Werner aus Gladenbach war. Sie war die zweite Ehefrau des Pfarrers Johann Hermann Manger, dessen erste Frau Anna Dorothea (geb. Ludovici) bei Geburt ihrer Tochter in Oberrosphe gestorben war.
3
2
2
1
2
2
1 1
1
1
14
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Lesen Sie auch die Bildkommentare zum Beitrag
1 Kommentar
29.847
Heidrun Preiß aus Bad Arolsen | 20.06.2017 | 21:45  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.