Anzeige

Vorbericht FC Bayern München – Lille OSC: Bayern unter leichtem Druck

Am Mittwoch empfängt Bayern München zum Auftakt der Rückspiele in der Champions League den OSC Lille. Das Hinspiel vor zwei Wochen gewannen die Bayern knapp mit 1:0. Damit haben der FC Valencia, Bate Baryssau und Bayern München jeweils sechs Punkte. Ein Sieg gegen das noch sieglose Lille ist für den Einzug in die nächste Runde absolute Pflicht.

Thomas Müller vom FC Bayern München
Zeigt Thomas Müller seine Topform
auch gegen Lille?
(Bild: de.freepik.com)
In der Liga haben die Bayern die letzten fünf Auswärtsspiele ohne Gegentor gewonnen – neuer Liga-Rekord. Nach der unnötigen Heimniederlage gegen Leverkusen wurde zuerst Kaiserslautern im Pokal und dann der HSV in der Liga abgefertigt. Unangefochten stehen die Bayern auf Rang eins der Tabelle. In der Königsklasse ist der Druck allerdings schon etwas größer. Gegen Lille muss ein Dreier her, sonst kann es im Kampf um Platz zwei der Gruppe F richtig eng werden. Allerdings haben die Bayern mit den beiden Heimspielen gegen Lille und Baryssau noch zwei eher leichtere Gegner. Wie die Hinspiele gezeigt haben, darf man diese aber nicht unterschätzen. Zumal es für Lille um alles oder nichts geht. Mit Null Punkten und sechs Punkten Rückstand auf Platz drei müssen die Franzosen morgen unbedingt gewinnen, um zumindest die Chance auf einen Verbleib in der Europa League zu wahren.

Keine Überraschungen bei der Aufstellung

Trainer Jupp Heynckes wird wohl mit seiner besten Elf antreten und möglicherweise die gleiche Elf wie gegen den HSV aufs Feld schicken. Vermutlich wird allerdings Arjen Robben von Beginn an spielen und Toni Kroos für das Spitzenspiel am Wochenende gegen Frankfurt geschont werden. In absoluter Topform sind zurzeit Franck Ribery und Thomas Müller, denen ein Platz in der Startelf sicher sein dürfte. An Javier Martinez äußerte Heynckes nach zuletzt mäßigen Leistungen Kritik, doch auch gegen Lille wird er sich wieder beweisen dürfen. Die Aufstellung dürfte also lauten: Manuel Neuer – Philipp Lahm, Jerome Boateng, Dante, David Alaba - Javi Martinez, Bastian Schweinsteiger – Arjen Robben, Thomas Müller, Franck Ribery – Mario Mandzukic.

Das Spiel wird um 20:45 Uhr live im ZDF übertragen. Man kann das Spiel aber auch ganz legal über den von der ZDFmediathek angebotenen Livestream verfolgen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.