Anzeige

Geisterspieltage in der Bundesliga: Coronavirus fegt die Stadien leer

Wegen des Coronavirus bleiben die Ränge in den Bundesligastadien vorerst leer. (Foto: Photo by Marvin Ronsdorf on Unsplash)

Um der weiteren Ausbreitung des Coronavirus entgegenzuwirken, haben mehrere Regierungen in Deutschland Großveranstaltungen untersagt. Darunter fallen auch die Spiele der 1. und 2. Fußballbundesliga.

Der Coronavirus bahnt sich weiter seinen Weg durch die Republik. Um der Gefahr Herr zu werden, sprach Gesundheitsminister Jens Spahn die Empfelung aus, Großveranstaltungen mit über 1000 Besuchern nicht stattfinden zu lassen. Kurz nach dieser Empfehlung gab die Regierung in NRW bereits bekannt, den Worten von Herr Spahn Folge zu leisten und dass dies auch die Fußballspiele innerhalb Nordrhein-Westfalens betrifft. Wenig später wurde verkündet, dass die Derbys zwischen dem 1. FC Köln und Borussia Mönchengladbach, sowie das Revierderby zwischen Dortmund und Schalke als Geisterspiele ausgetragen werden. Mittlerweile sind auch andere Bundesländer mitgezogen. In Bayern werden vom 11. März bis zum 19. April keine Zuschauer mehr bei Großveranstaltungen zugelassen. Das betrifft die Heimspiele des FC Bayern München, des FC Augsburg, des FC Nürnberg, des SSV Jahn Regensburg und der SpVgg Greuther Fürth.

Wegen Corona Geisterspiele in der ganzen Liga

Bis zum 10.April gilt das Zuschauerverbot in Schleswig-Holstein und in Bremen bis zum 26. März. Spiele von Holstein Kiel und Werder Bremen werden somit auch wegen dem Coronavirus zu Geisterspielen. Genauso wie die Spiele des SC Freiburg, denn die Stadt hat bis zum 31. März alle Großveranstaltungen untersagt. Und auch weitere Vereine teilten mit, dass man die nächsten Spiele ohne Zuschauer bestreiten wird. Somit ist das einzige Spiel, dass am 26. Spieltag mit Zuschauern stattfinden wird die Partie zwischen RB Leipzig und dem SC Freiburg. Der DFB verkündete, dass das Länderspiel gegen Italien in Nürnberg in einem leeren Stadion ausgetragen wird. Und auch in den internationalen Wettbewerben, werden die betroffenen Vereine ohne Zuschauerkulisse ihre Speile bestreiten. 

0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.