Anzeige

Luisa Hartema will nicht in den Playboy

Luisa Hartema, die Gewinnerin von „Germany’s Next Topmodel“ 2012 hat klare Vorstellungen davon, wie ihre Karriere verlaufen soll. Ein Foto im „Playboy“ gehört nicht in ihre Auffassung des Modeldaseins.

Auf prosieben.de wird berichtet, dass Luisa eine Anfrage vom Männermagazin „Playboy“ abgelehnt habe. Auf keinen Fall würde sie sich für das Magazin ausziehen. Für ihr Alter ist dies durchaus eine gute Entscheidung. Mit dieser Absage eifert sie ihrem Vorbild, Topmodel-Mama Heidi Klum nach. Diese war zwar bereits im „Playboy“, dies jedoch äußerst unfreiwillig. Angeblich wurden damals die Fotos, die sie für „Sports Illustrated“ machen ließ, einfach im „Playboy“ abgedruckt.

Ist Heidi Luisas Vorbild?
Sich Heidi Klum als Vorbild auszusuchen ist keine schlechte Wahl. Denn in Sachen Karriere hat sie ein untrügliches Gespür dafür, was gut für sie ist und was nicht. Wenn Luisa ein solches Feeling entwickelt, oder sie sich weiterhin an Heidi orientiert, dann ist sie sicherlich gut beraten. In Sachen Beziehungen sollte Luisa jedoch lieber eigene Wege gehen, denn Heidi scheint kein Glück in der Liebe zu haben. Erst vor kurzem hat sie die Scheidung von Ehemann Seal eingereicht und musste somit Töchterchen Leni ein zweites Mal erklären, warum der Papa weg ist. Nachdem die Beziehung zwischen Heidi Klum und Flavio Briatore auseinander ging, adoptierte Seal sie. Beruflich gesehen, ist Heidi jedoch immer top in Form und immer gut gelaunt. Sie meistert ihre Termine mit Bravur. Auch Luisa hat ihre ersten Termine sehr professionell hinter sich gebracht. Demnächst wird sie auf der Berliner Fashion Week zu sehen sein. Wir dürfen gespannt sein, wie ihre Karriere verlaufen wird und ob sie eines Tages nicht doch noch im „Playboy“ erscheint. Den richtigen Körper hat sie dafür allemal.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.