Anzeige

GNTM 2019: Die Fans sind entsetzt von Justines neuer Frisur!

Das Umstyling von GNTM brachte einigen Kandidatinnen dieses Jahr wieder eine rasante Typveränderung ein. Heidi Klum machte vor allem bei Justin eine krasse Entscheidung. Denn die Haare des angehenden Models wurden sehr stark gekürzt. Fans der Castingshow sind immernoch entsetzt von ihrer neuen Frisur.

Letzte Woche fand das langersehnte Umstyling der Mädels auf ProSieben statt. Doch dieses Jahr hatten wir es mit vergleichsweise wenig Tränen zu tun. Nur bei einer Kandidatin, dachte sich die Model-Mama, müssten schnell ein Kurzhaarschnitt und eine helle Blondierung her. Bei Kandidatin Justine wurde in der letzten Folge von GNTM eine sehr rasante Typveränderung vorgenommen. Diese ist nun bei allen Fans Gesprächsthema, und für manche Zuschauer sogar eine starke Verletzung der Persönlichkeit.

Wurde Justine verunstaltet?

Heidi Klum, die die Castingshow anführt, betont immer wieder, wie wichtig das Umstyling für die Mädels ist, um einfach einen internationalen Look zu bekommen. Doch darf nicht vergessen werden, dass GNTM im Grunde genommen eine TV-Show ist, mit dem Ziel, ihre Zuschauer zu unterhalten. Das Drama um die abgeschnittenen Haare sorgt nun schon seit einigen Jahren für hohe Einschaltquoten. Als Kandidatin Justine dann ihre langen dunkelbraunen Haare verlor, und einen hellblonden Kurzhaarschnitt verpasst bekam, konnten es einige Fans gar nicht fassen. Die Wettstreiterin blieb während der ganzen Prozedur stark, doch einige Zuschauer hatten für diese Typveränderung kein Verständnis. Für einige wird ihre neue Frisur sogar als heftiger Eingriff in die Persönlichkeit angesehen. Die Meinungen hierzu scheiden sich, jedoch ist klar, dass es mitunter zur Aufgabe eines Models gehört, wie eine Puppe für ihre Stylisten bereit zu stehen, denn am Ende des Tages, wird kein Mädchen bei der Arbeit selbst entscheiden, welchen Look sie trägt.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.