Anzeige

Motorrad-Fahrverbote?

Memmingen: Memmingen | Dass Motorradfahrer keine politische Lobby haben, ist seit Jahrzehnten bekannt. Aber jetzt alle Zweiradfahrer derart schlecht hinzustellen und alle Motorradfahrer als Täter hinzustellen ist meiner Meinung nach genauso unverständlich, als wenn jeder Autofahrer ein Raser wäre. Natürlich gibt es immer wieder Leute, die meinen keine Rücksicht auf andere nehmen zu müssen:
- der Fahrradfahrer der einen anderen zu Tode fährt
- der Corvettefahrer, der so schnell beschleunigt, dass ein anderer Autofahrer schwer verletzt wird bei einem Unfall
- der Motorradfahrer, der mit offenem Auspuff fährt
- der Coronakranke, der keine Regeln einhält
- der Autoraser, der in einer Innenstadt ein Kind umfährt

All dies ist unvernünftig und führt zur Verletzung von Grundrechten anderer bis zum Tod. Aber bestrafen wir dafür alle Menschen?
Jetzt zurück zum Motorradfahren. Die Lautstärke wird bei einer beschleunigten Vorbeifahrt aus 50 km/h im zweiten oder dritten Gang. Aus einer Entfernung von 7,50 Metern gemessen und die Maschinen nicht lauter sein als 80 dB(A) sein. Wenn Klappenauspuffe erlaubt sind, werden diese auch eingebaut und verkauft. Wenn diese nicht mehr erlaubt sind, ist es verboten. Ganz einfach und Punkt! Wird das manipuliert, ist es strafbar. Also alles ganz einfach, ohne die Gesamtheit der Motorradfahrer zu verdammen. Dass Motorradfahrer um den Motor herum lauter sind, als Autos hängt damit zusammen, dass der Motor nicht gekapselt ist und drumherum keine Dämmung ist. Das hat aber auch seinen Reiz.

Noch mal schnell aufdrehen um Lärm am Marktplatz zu verursachen und Schaulustige zu begeistern ist genauso unsinnig, wie Straßenrennen in der Innenstadt zu veranstalten. 

Lasst uns einfach vernünftig mit Rücksicht auf Anwohner und einfach andere Verkehrsteilnehmer nehmen und lasst nicht die Politik wieder alles auf der Allgemeinheit der Motorradfahrer austragen. Bitte helft alle zusammen, dass wir - die freundlichen Motorradfahrer - 
- keine Sonntagsfahrverbote bekommen
- keine Straßensperrungen nur für Motorräder kommen müssen
- keine Motorräder benutzen und kaufen können, die nur noch "pfeifen" (wie bei Elektro)
- nicht von Anderen als Bösewichte angesehen werden

Trotz allem soweit als möglich - gute und unfallfreie, vernünftige Fahrt.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.