Anzeige

BSK Bereich Augsburg unternahm einen Tagesausflug nach Memmingen und Buxheim

Memmingen: Tagesausflug | Zu einem Tagesausflug an einem wunderschönen Sonnentag entführte uns diesmal Gerdi und Helmut Fleig ins nicht allzu entfernte Memmingen und in die Kartause nach Buxheim mit jeweils einer Führung.

Der Orden der Kartäuser wurde um 1030/35 vom Mönch Bruno gegründet. Heute leben weltweit noch ca. 400 Mönche nach den strengen Regeln des Ordens.

Das sehenswerte Chorgestühl der Kartause Buxheim wurde im Jahre 1883 vom damaligen Besitzer Graf Waldbott verkauft und kehrte erst 100 Jahre später im Jahre 1980 an seinen Ursprungsort Buxheim wieder zurück.
Nach aufwändigen Renovierungsarbeiten konnte es dann am 24.06.1994 feierlich benediziert werden.

Bei der kurzweiligen Führung bekommt man einen Überblick über den Kartäuserorden, über seine Entstehung, die Entwicklung, die Ordensregeln und das Leben in der Einsamkeit der Zelle.

Man erlebt bei dem Rundgang die barockisierte, ehemalige Kartäuserklosteranlage den Kreuzgang, die Kartausenkirche mit dem Brüderchor und dem Priesterchor, das bekannte hochbarocke Chorgestühl und dessen wechselvolle Geschichte.

Das Rokokojuwel, die Annakapelle, auch „die kleine Wies“ genannt, wurde von den Gebrüdern Zimmermann auf den Fundamenten der ehemaligen Annakapelle im Rokokostil erbaut.

Weiter erlebt man den Kreuzgang, die Kartausenkirche mit seinem Chorgestühl, die Annakapelle und eine Mönchszelle mit seinem Kräutergarten.
So kann man sich einen kleinen Einblick über den Tagesablauf der Mönche verschaffen. (Siehe dazu Bild 17)

Nach einer Stärkung in einem guten Memminger Lokal ging es dann zum 2. Teil, einer Stadtführung durch Memmingen, bevor es dann gegen 18 Uhr wieder gen Augsburg ging.

Wer weitere Info´s zur Kartause Buxheim wissen will, kann unter
http://www.kartause-buxheim.de/ sich informieren.
1
1
0
2 Kommentare
12.803
Erika Walther aus Augsburg | 15.06.2017 | 08:51  
4.044
H. K. aus Augsburg | 15.06.2017 | 10:07  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.