Anzeige

OB-Wahl in Mayen – Wolfgang Treis und Rolf Koch in der Stichwahl

Am Wahlsonntag in Mayen in der Nähe von Koblenz gab es eine Sensation: Wolfgang Treis von den Grünen hat es in die Stichwahl geschafft. Mit gut einem Viertel der Stimmen wird er erneut gegen den CDU-Kandidaten Rolf Koch antreten.

Und das, obwohl es bis vor wenigen Monaten noch nicht einmal einen Ortsverband von Bündnis 90/Grünen in Mayen gab. Wolfgang Treis, Abteilungsleiter bei der Kreissparkasse Mayen, war bis vor Beginn des Wahlkampfes kein bekannter Parteipolitiker – im Gegenteil. Der völlig unerfahrene Kandidat kam auf 26,18 Prozent der Stimmen und hat damit den SPD-Kandidaten Rolf Schäfer (21,64 Prozent) sowie den Bewerber der Freien Wähler, Hans-Georg Schönberg (8,68 Prozent) hinter sich gelassen.

Stichwahlsonntag am 9. September

Am Sonntag, dem 9. September 2012, muss Treis sich den Bürger der Stadt Mayen in Rheinland-Pfalz zur Stichwahl stellen und kann nur darauf hoffen, dass er die Stimmen der im ersten Wahlgang ausgeschiedenen Kandidaten bekommt. Denn sein Konkurrent, Rolf Koch, konnte am vergangenen Sonntag laut dem Wochenspiegel 43,5 Prozent der Stimmen gewinnen. Die Wahlbeteiligung lag bei 50,79 Prozent. Es wird ein Nachfolger für Rolf Schumacher gesucht, der nach dem Suizid der Amtsinhaberin Veronika Fischer (CDU) vorübergehend als Oberbürgermeister eingesetzt wurde.

Wolfgang Treis (Grüne) zum Wahlergebnis:



Rolf Koch (CDU) zum Wahlergebnis:

0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.