Anzeige

Wir brauchen alles und alle!

Angeführt von Kapitänin Katie Yohn (links) geht es für das Pharmaserv-Team gegen Saarlouis mit Magaly Menadier um eine Medaille. Foto: Melanie Schneider
Planet-Photo-DBBL: Spiele um Platz 3: BC Pharmaserv Marburg – TV Saarlouis Royals.

Hinspiel: Freitag, 19.30 Uhr in Saarlouis, Stadtgartenhalle.

Rückspiel: Sonntag, 18 Uhr, in Marburg, Georg-Gaßmann-Halle.


Wasserburg und Keltern spielen um den Meistertitel, Marburg und Saarlouis um die Bronze-Medaille. Bisher hätte man sich die Playoffs auch schenken können. In allen sechs Paarungen setzte sich die besser gesetzte Mannschaft durch. Aus Sicht des einzigen hessischen Erstligisten in der Damen-Basketball-Bundesliga darf diese Serie gerne halten. Hieße: Der Tabellendritte holt sich gegen den Vierten die erhoffte Medaille.

Die Ergebnisse aus der Hauptrunde deuten aber schon an: Das könnte eng werden. Beide Male siegten die Lahnstädterinnen mit vier Punkten Unterschied. Beide Male fiel die Entscheidung erst in den Schlussekunden. In Portia Durrett (18,2 Punkte / 9,9 Rebounds), Sabine Niedola (16,5 / 8,9) und Angela Tisdale (15,1) verfügen die Royals über drei der elf erfolgreichsten Punktesammlerinnen der Liga.

Platz drei wird in Hin- und Rückspiel ermittelt. Die Ergebnisse beider Spiele werden addiert. Die Mannschaft mit mehr erzielten Punkten ist Sieger und wird nach der Partie in Marburg mit der Bronze-Medaille ausgezeichnet. Besonderheit: Die einzelnen Spiele für sich genommen können unentschieden enden. Sollte die Summe der Punkte nach beiden Partien allerdings für beide Mannschaften gleich sein, wird das Spiel in Marburg verlängert.


Bundesliga im Doppelpack

Während das Pharmaserv-Team am Sonntag seine Saison beendet, starten die Footballer der Marburg Mercenaries in ihre neue Spielzeit. Aus der Not machen beide Mannschaften eine Tugend und bieten zusammen für die Fans etwas ganz besonderes.

Zum Spiel der Marburg Mercenaries (Beginn: 15 Uhr) zahlen alle Besitzer von Saison- oder Playoffkarten des BC Pharmaserv Marburg nur den halben Eintrittspreis.

Das gleiche gilt dann andersherum auch. Jeder Dauerkarten-Inhaber oder Zuschauer mit Karte vom GFL-Spiel bekommt zur anschließenden Partie des BC Marburg (Beginn: 18 Uhr) 50 Prozent Rabatt auf die Eintrittskarte. Der Weg vom Georg-Gaßmann-Stadion in die Halle beträgt ja nur wenige Meter.


Fünf Fragen an BC-Trainer Patrick Unger:

Was nehmt ihr Positives aus der verlorenen Serie gegen Keltern mit?
Patrick:
Die Enttäuschung war schon groß. Aber bis auf Spiel 1 waren wir immer in der Lage zu antworten und uns zurückzukämpfen. Wir haben gesehen, dass wir gegen ein Eurocup-Team mit fast nur Profis in seinen Reihen bestehen und sogar gewinnen können. Die Lücke bis ganz nach oben ist nicht mehr so groß. Am Ende haben Nuancen entschieden.

Wie sieht es mit der Kraft aus?
Patrick:
Die Serie gegen Keltern war anstrengend. Wir sind alle platt. Saarlouis hat drei Tage länger Pause und konnte sicher gegen Wasserburg ein paar Körner sparen. Wir müssen unsere Kraft wiederfinden. Wenn wir das schaffen, werden wahrscheinlich Kleinigkeiten den Unterschied machen.

Was sind die größten Stärken von Saarlouis?
Patrick:
Sie spielen sehr diszipliniert und sind in der Lage, jederzeit einen Lauf zu starten. Dazu verteidigen sie gut, sind gut gecoacht und spielen sehr schnell.

Manche sagen ja, die Spiele um die Goldene Ananas braucht kein Mensch …
Patrick:
Ich will diese Medaille auf jeden Fall. Es wäre eine Belohnung für die harte Arbeit, die wir das ganze Jahr über investiert haben. Ich glaube nicht, dass es irgendjemand in unserem Team anders sieht. Aber wir müssen diesen Willen zeigen, um diese Spiele zu entscheiden und zu gewinnen. Halbe Kraft wird es nicht für uns tun. Wir brauchen alles und alle!

Stichwort „alle“ …
Patrick:
„Alle“ heißt: auch die Fans. Dass wir in Keltern fast ein Heimspiel hatten, war der Hammer. Ich hoffe, wir sehen viele Leute am Freitag in Saarlouis und am Sonntag in der Gaßmann-Halle. Wir wollen uns gern mit einer Medaille von unserem Publikum verabschieden.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.