Anzeige

Cappeler TGM Mannschaft tanzt bei der Stadiongala der Frauen Fußball WM

Cappeler TGM Mannschaft tanzt bei der Stadiongala der Frauen Fußball WM

von Mareike Opper
TSV Cappel

Mittendrin statt nur am Fernseher dabei hieß es für neun Mädels im Alter von 17 bis 27 Jahren der TGM Mannschaft des TSV 1906 Cappel bei der Stadiongala vor dem Endspiel der Frauen Fußball-WM in der Frankfurter Commerzbankarena.
Als Anfang März die Anfrage kam ob die Turnerinnen, die teilweise schon bei der Stadiongala der Internationalen Deutschen Turnfestes 2009 in Frankfurt mitgewirkten, wiederum Lust und Zeit hätten Teil der professionell organisierten FIFA Veranstaltung zu sein, folgten ungläubigen Blicken bald begeisterte Anmeldungen, derjenigen, die trotz schulischer, studiumsbedingter und beruflicher Verpflichtungen, die einmalige Chance wahrnehmen wollten.
Ende Mai fand die mit Spannung erwartete Multiplikatorenschulung statt, dem Training im Verein folgte am Himmelfahrtswochenende das erste Probenwochenende aller Beteiligten in Frankfurt, von dem jede bei Proben von zehn Stunden pro Tag nicht nur jede Menge neuer Eindrücke sondern auch Muskelkater mit zurück brachte. Nachdem der Tanz zu Hause und im Verein weitergeübt worden war, ging es am 15. und 16. Juni in den Probenendspurt – 14 Stunden verbrachten die Tänzerinnen am Tag in Frankfurt und übten bis jeder Schritt saß und jede Armbewegung perfektioniert war.
Am Sonntag, dem 17. Juli war es nach anstrengenden Probentagen endlich so weit und als die ARD um 20:15 Uhr die Abschlussgala der FIFA Frauen Fußball WM vor dem Endspiel live übertrug, durften Siegrid Agel, Natalie Balzer, Nathalie Herrmann, Sarah Homscheid, Pia Krause, Lena Lachnit, Maja Röder, Jelena Tews und Michelle Wetter gemeinsam mit 200 anderen Tänzerinnen zu den Klängen von Alexis Jordans Happiness und unter dem Jubel der ausverkauften WM-Arena einmarschieren und den unter anderem von Trommlern begleiteten Tanz präsentieren.
Nach dem gelungenen Auftritt bestand für alle an der Show Beteiligten die Möglichkeit in einem extra neben dem Stadion aufgebauten Zelt gemeinsam das Endspiel zu gucken – wenn auch leider ohne deutsche Beteiligung der deutschen Nationalmannschaft, was insgeheim die Hoffnung war. Insgesamt rundete der stimmungsvolle Abschluss der WM für die Turnerinnen des TSV 1906 Cappel ein unvergessliches Erlebnis ab, das sie bestimmt nicht so schnell wieder erleben werden.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.