Anzeige

„Trespassing Bergman“

> „Wäre das Kino eine Religion, wäre dieser Ort Mekka oder der Vatikan", so Alejandro G. Iñárittu, als er Ingmar Bergmans Haus auf der winzigen schwedischen Insel Fårö besucht. Nach Bergmans Tod 2007 trifft er sich dort mit der Crème de la Crème des internationalen Filmgeschäfts. Lars von Trier, Woody Allen, Martin Scorsese, Tomas Alfredson, Wes Craven und Takeshi Kitano ebenso wie Claire Denis, Michael Haneke, Daniel Espinosa, Ang Lee und eine Vielzahl anderer Größen diskutieren über Bergman und sein Werk. Die Dokumentation beleuchtet Bergmans Themen, sein Leben wie seine Arbeitsweise, vor allem aber seinen Einfluss auf andere Regisseure und den internationalen Film.
> „Trespassing Bergman“ ist liebe- und humorvoll in seiner Schilderung vom Verhältnis zwischen großem Mentor und seinen Schülern - so kommentiert Lars von Trier „Fuck Bergman!“ Ein unbedingtes „Muss“ für jeden Cineasten!
> Dokumentarfilm zum 100. Geburtstag von Ingmar Bergman, 107 Min., Original mit deutschen Untertiteln.
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.