„Rock Meets Hip Hop“ im Marburger Eis-Palast - Lokale Musiker unterstützen Kinderkrebsstation

Christopher Din, Toni Ahlendorf, DeneeZe und RapGun sammeln für den guten Zweck (Foto: Bild Veranstalter)
Marburg: Aquamar | DeneeZe und RapGun, ambitionierte Hip Hop-Nachwuchskünstler, treten am Samstag, 22.01.2011, im Marburger Eis-Palast am Aquamar auf. Die Einnahmen des Abends werden der Marburger Kinderkrebsstation zur Verfügung gestellt. Beginn der Veranstaltung ist 19.00 Uhr.

Die Marburger Schaustellerfamilie Ahlendorf, die neben dem Eis-Palast unter anderem die Rodelbahn am Steinweg betreibt, machte die Aktion durch den Verzicht auf einen kostenpflichtigen Eintritt möglich. Damit ein möglichst großer Scheck den Verantwortlichen der Kinderkrebsstation überreicht werden kann, wird um großzügige Spenden gebeten.

Durch den Abend führt der Marburger Moderator Christopher Din, der sich neben DeneeZe und RapGun auf die Rockband „The Missing Page“ und die Tanzformation „Starmoves“ freut.

Die 17jährige DeneeZe und ihr ein Jahr älterer Partner RapGun stammen aus Marburg und betreiben neben ihren Solokarrieren auch gemeinsame Projekte. Sie lernen sich 2008 kennen – da hat DeneeZe bereits eine CD aufgenommen – und treten 2009 unter anderem auf dem Hessentag auf. DeneeZee singt seit ihrer Kindheit, RapGun betreibt ein heimisches Studio.

Zu den Klängen von Hip Hop werden auch die fünf Akteure der Tanzformation „Starmoves“ ihr Können zeigen, welche die Besucher für die Rockband „The Missing Page“ anheizt.

Der Eis-Palast ist eine der Marburger Attraktionen während der kalten Jahreszeit. 2005 auf den Lahnbergen eröffnet und seit 2009 am Standort Aquamar, besuchen bis zu 20.000 Menschen pro Saison, die aktuell noch bis zum 23. Januar andauert, die Eislauffläche.

[Pressemitteilung von Stefan Gauly; Fotos und Flyer: Veranstalter]
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.