Anzeige

DER LANGE WEG ZUR FREIHEIT

4
Mitglieder der schwarzen Rasse wurden aus Afrika gestohlen, gekauft, entführt, versklavt, gedemütigt, verachtet, misshandelt – über Jahrhunderte. Und nun wischen wir uns die Augen: Barak Obama, ein Angehöriger dieser Rasse ist der Präsident der USA:
„I had a dream“(Dr. Martin Luther King, jr.). Für mich ein gegebener Anlass, um Euch auf ein wunderbares Stück afroamerikanischer Kultur hinzuweisen.

Harry Belafonte, ein Weggefährte und Freund von Dr. Martin Luther King, jr. ist sein Leben lang für die Sache der Schwarzen gewaltfrei eingetreten. Er hat über 40 Jahre seines Lebens Beispiele der musikalischen Geschichte der amerikanischen Afrikaner gesammelt und sich im Jahre 2003 seinen ganz persönlichen Traum erfüllt:
„The Long Road to Freedom“ ist eine Sammlung schwarzer Musik von den westafrikanischen Anfängen der Ashanti, Yoruba und Malinke über die frühen amerikanischen Spirituals, Gospel-Songs, Work Songs, Balladen, Deep Blues, Chain Gang Songs, Hymns, Kinderlieder, Minstrels, Weihnachtsmusik, Liedern aus dem Bürgerkrieg, bis hin zu den Gesängen der Straßenverkäufer, Gaukler und Arbeiter aus der Zeit nach dem Amerikanischen Bürgerkrieg. Mehr als 50 Künstler arbeiteten an diesem Projekt mit, darunter so bekannte Musiker wie Sonny Terry, Brownie McGhee, Joe Williams, Bessie Jones und Harry Belafonte selbst.

In einer exklusiven Box mit einem aufwändig gestalteten Buch, das viele Gemälde schwarzer Künstler, Fotos und erklärende Worte von Harry Belafonte enthält, befinden sich 80 digitale Tracks auf fünf CDs. Dazu eine DVD mit vielen Extra-Features wie z.B. einer Rede von Dr. Martin Luther King, jr.

Dieses Lebenswerk Belafontes überzeugt durch seine Authenzität, Ehrlichkeit und Begeisterung. Keine der Aufnahmen wurde dem Geschmack des weißen Publikums angepasst. Hier hören wird endlich die Songs ohne den „Onkel Toms Hütte-Bonus“.
Diese Box ist ein erschütterndes musikalisches Jahrhundert-Ereignis, das leider aufgrund schlechter Promotion vielen Musikfreunden entgangen ist. Deswegen empfehle ich Euch das wertvolle Sammlerstück an dieser Stelle.
Ach ja, und jetzt mal ehrlich: wer von Euch wusste, dass der berühmte Song "Amazing Grace" eine schwarze Hymne ist?
4
3
0
Lesen Sie auch die Bildkommentare zum Beitrag
13 Kommentare
20.796
Hans-Rudolf König aus Marburg | 21.01.2009 | 17:01  
1.918
Karola Wood aus Günzburg | 21.01.2009 | 18:21  
18.038
Uta Kubik-Ritter aus Uetze | 21.01.2009 | 19:40  
11.016
Dieter Gillessen aus Augsburg | 21.01.2009 | 19:55  
40.615
Markus Christian Maiwald aus Augsburg | 21.01.2009 | 20:43  
20.796
Hans-Rudolf König aus Marburg | 21.01.2009 | 22:29  
18.180
Vuolfkanc Brugger aus Dillingen | 22.01.2009 | 22:44  
17.299
Wolfgang H. aus Gladenbach | 22.01.2009 | 23:22  
13.481
chris gunga aus Neustadt am Rübenberge | 23.01.2009 | 22:37  
20.796
Hans-Rudolf König aus Marburg | 23.01.2009 | 22:53  
3.074
Willi Preis aus Seeg | 31.01.2009 | 15:37  
3.015
Urte Langer aus Olching | 02.02.2009 | 21:03  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.