Anzeige

Bundesvision Song Contest 2012: Sachen-Anhalts Kandidatin Johanna Zeul im Portrait

Am Freitag treten ab 20:15 Uhr deutsche Musiker in der Max-Schmeling-Halle in Berlin gegeneinander an, um für ihr Bundesland den BuViSoCo 2012 zu gewinnen. TV Total-Macher Stefan Raab bittet zum achten Mal zum Song Contest und Johanna Zeul ist mit ihrem Song „Sandmann“ Sachen-Anhalts Hoffnung auf den ersten Titel.

Der Song „Sandmann“ von der Singer-Songwriterin Johanna Zeul lässt sich mit Gute-Laune-Pop wohl am besten beschreiben. Die Melodie bleibt im Kopf, die freche Stimme der 31-Jährigen auch. Seit 1996 steht Johanna Zeul nun schon auf der Bühne, seit 2001 auch mit der Johanna Zeul Band. 2008 gründete sie ihr eigenes Label. Das Talent hierzu wurde ihr wohl in die Wiege gelegt: Ihr Vater ist der schwäbische Mundartdichter und Liedermacher Thomas Felder. Die Musikerin stammt also aus Baden-Württemberg, genauer aus Filderstadt im direkten Süden Stuttgarts.

Wahlheimat Magdeburg

Anders als ihrem Vater hört man ihr die Herkunft nicht an. Mittlerweile lebt die auf der Bühne wilde aber natürlich wirkende Johanna Zeul, die auch ohne übertrieben aufgetragene Schminke und divenhaften Outfits auskommt, mit ihrem Lebensgefährten, dem Schauspieler Frank Benz, in Magdeburg. Das Paar hat eine gemeinsame Tochter. Möglicherweise inspiriert von der Sagengestalt, die ihrem Töchterchen jeden Abend süße Träume bereiten soll, schrieb Johanna Zeul „Sandmann“. Das ist das Video zum Song, mit dem die Sängerin am Freitag, den 28. September, im Bundesvision Song Contest 2012 für ihre Wahlheimat Sachsen-Anhalt ins Rennen geht:



Johanna Zeuls Wahlwerbespot für den BuViSoCo 2012:

0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.