Anzeige

Ausflugstipp Travemünde: Museum „Alter Leuchtturm“

Alter Leuchtturm in Travemünde am Abend (Foto: Katja Woidtke)
Lübeck: Alter Leuchtturm |

Leuchttürme dienen den Seefahrern als Navigationshilfe, um die genaue Poition des Schiffes festlegen zu können, als Warnung vor Sandbänken oder Untiefen und zur Markierung der Fahrrinne durch Lichtzeichen. Schon von Weitem sind sie von der See aus zu erkennen und weisen den Seeleuten den sicheren Weg in den Hafen. Fast winzig wirkt heute der „Alte Leuchtturm“ am Hafeneingang von Travemünde neben dem bombastischen Bau des Maritim Hotels. Der Leuchtturm kann im Gegensatz zum Hotel jedoch auf eine lange Geschichte zurückblicken.


Er ist der älteste Leuchtturm Deutschlands. Bereits 1330 wurde er urkundlich erwähnt. Die Hanse ließ ihn anlegen. In seiner heutigen Form wurde er 1539 durch holländische Maurer erbaut, nachdem er vorher von den Dänen zerstört worden war. Auch das Leuchtfeuer entwickelte sich über die Jahre weiter. Wurden anfangs offene Holzfeuer und Hanföllampen vor vergoldeten Hohlspiegeln benutzt, bekam der Leuchtturm nach einem Umbau im klassizistischen Stil Mitte des 19. Jahrhunderts Petroleumlampen. Die Spitze des Turmes war nach einem Blitzeinschlag 1827 vollständig abgebrannt, so dass der Umbau nötig geworden war. 1903 hielten die damals modernen elektrischen Bogenlampen und ab 1937 Glühlampen Einzug in die Spitze des Turmes.

1922 wurde der Leuchtturm als technisches Kulturdenkmal eingetragen. Nach dem Bau des Maritim Hotels in den siebziger Jahren musste der Turm jedoch außer Betrieb genommen werden, da er nun von Seeseite her vom Neubau des Hotels verdeckt wurde. Jetzt leuchtet vom Dach des Hotels ein Licht den Seeleuten den sicheren Weg in den Hafen.

Der „Alte Leuchtturm“ beherbergt heute nach gründlicher Restaurierung ein kleines Museum rund um die Geschichte der Leuchtfeuer. Auf den Etagen des Turmes sind Modelle von Seelaternen, Feuerschiffen, Bilder von Leuchtürmen und die voll funktionstüchtige Leuchtanlage des Leuchtturmes zu besichtigen. Wusstet ihr z.B. schon, dass jeder Leuchtturm zur Erkennung einen besonderen Lichttakt besitzt? Oder habt ihr einmal einen Blick aus dem Lotsenausguck auf halber Höhe des Turmes auf die Ostsee geworfen? Wenn ihr die 142 steilen Stufen zur Galerie erklommen habt, erwartet euch ein traumhafter Blick auf den Hafen mit der „Passat“ und die Lübecker Bucht, den ihr euch auf keinen Fall entgehen lassen solltet.


Eintritt Kinder: 1,-€
Eintritt Erwachsene: 2,-€

Quellen:
Wikipedia
Homepage www.leuchtturm-travemuende.de
Homepage www.travemuende.de

Wenn ihr etwas Seeluft schnuppern wollt, ist eine Hafenrundfahrt genau das Richtige: http://www.myheimat.de/luebeck/freizeit/ausflugsti... Viel Spaß!


Weitere Ausflugstipps für Schleswig-Holstein gibt es hier:

http://www.myheimat.de/niedersachsen/langenhagen/t...
3 3
1
0
Lesen Sie auch die Bildkommentare zum Beitrag
6 Kommentare
9.348
Jürgen G. O. Stephan aus Peine | 12.05.2011 | 10:55  
1.124
Jan Niklas Woidtke aus Langenhagen | 12.05.2011 | 21:33  
26.127
Katja W. aus Langenhagen | 12.05.2011 | 22:11  
8.214
Brunhild Osterwald aus Lehrte | 16.05.2011 | 23:27  
26.127
Katja W. aus Langenhagen | 17.05.2011 | 11:21  
24.533
Elke Backert aus Hamburg | 23.05.2011 | 16:29  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.