Anzeige

45. Rennsteiglauf - Post SV Lehrte wieder auf allen Strecken vertreten

Post SV Lehrte am Rennsteig: Unser Plakat
 
Post SV Lehrte am Rennsteig: km 17 beim Halbmarathon
An diesem Wochenende war es wieder soweit: Der 45. Rennsteiglauf im Thüringer Wald auf dem legendären Rennsteig Höhenwanderweg stand wieder an.

Für viele Mitglieder der Laufgruppe des Post SV Lehrte war es eine Wiederholung der Teilnahme, für andere war es eine Premiere. Auf den angebotenen Strecken des Veranstalters über 73,5 km - dem Supermarathon - über 42,2 km - dem Marathon - und über 21,1 km - dem Halbmarathon sowie dem Nordic Walking über 17 km waren die Läufer des Post SV Lehrte vertreten.

Am Start waren mit uns aber auch weitere 2096 Teilnehmer beim Supermarathon, 3254 beim Marathon und 6507 Läufer beim Halbmarathon. Dazu kamen 1283 Wanderer und 982 Nordic Walker. Bei den Jugendläufen von 2,8 und 4,2 km kamen noch einmal gut 1000 Jugendliche hinzu und somit waren 14126 Sportler am Start.

Jochen Zittier musste schon früh aufstehen um den Start des Supermarathon in Eisenach um 6:00 Uhr zu erreichen. Dann standen 73,5 km mit 1834 Höhenmetern auf dem Plan. Um 7:30 erfolgte der Start des Halbmarathon über 21,1 km in Oberhof. Hier waren Annegret Häusler, Birgit Walter, Wolfgang Häusler, Reinhard Fuhrberg, Reiner Beck, Dirk Müller und Knut Barnstorf mit seiner Premiere am Start. Um 9:00 Uhr ging Mandy Krause, Michael Grethe vom LAC und Sven Kopetzki vom Lehrter SV Triathlon auf die 42,1 km mit gut 900 Höhenmetern am Startort Neuhaus an die Startlinie.

In dem für alle Läufer gemeinsamen Zielort Schmiedefeld kamen zuerst die HM Läufer an. Reinhard schaffte es als Einziger der Post SV Läufer mit 1:58 Stunden unter 2 Stunden zu bleiben. Ihm folgte kurz danach der Rennsteigneuling Knut mit 2:03 Stunden. Dann folgte Dirk vom SF Aligse und danach im Dreierpack Birgit, Wolfgang und Reiner. Birgit hatte Pech, sie wurde von einem Läufer umgerissen und kam daher verletzt ins Ziel. Annegret beendete den Einlauf der Post SV Läufer.

Zwischen den HM Läufern und den Marathon Läufern kamen die Wanderer und Nordic Walker ins Ziel. Harald hatte sich ins Zeug gelegt und war nach 2:35 Stunden als 78. der Nordic Walker im Ziel.

Dann begann das Warten auf die Marathon Läufer. Hier war Mandy unterwegs sowie Sven und Michael. Sven hatte einen guten Lauf, trotz der Widrigkeiten mit einer Erkältung im Vorfeld. Er war deshalb nach 3:40 Stunden - als Rennsteigneuling - hochzufrieden. Dann kam Mandy ins Ziel. Sie brauchte für die anspruchsvolle Strecke 4:10 Stunden. Auch das war eine gut Zeit da sie verletzungsbedingt vorher nur wenig trainieren konnte. Michael hatte sich eine Zeit von 4:30 Stunden vorgenommen und erreichte das Ziel nach 4:37 Stunden, also fast so wie geplant.

Zusammen mit den Marathon Läufern kamen auch schon die ersten Supermarathon Läufer ins Ziel. Nach ihrem Start um 6:00 in Eisenach hatten sie 73,5 km zu bewältigen. Der Sieger benötigte 5:17 Stunden und Jochen kam hoch zufrieden als 999. Finisher mit 8:50 Stunden im Mittelfeld ins Ziel. Nach ihm kamen dann noch gut 1060 Läufer, die Letzten mit gut 12 Stunden, ins Ziel.

Nordic Walking 17 km:
Platz 78 02:32:35 Eichler, Harald Platz 78

Halbmarathon:
Platz 1880 01:58:03 Fuhrberg, Reinhard M65 Platz 18
Platz 2377 02:03:51 Barnstorf, Knut M50 Platz 299
Platz 3588 02:23:54 Müller, Dirk M45 Platz 557
Platz 1439 02:25:32 Walter, Birgit W55 Platz 115
Platz 3644 02:25:28 Beck, Reiner M50 Platz 503
Platz 3645 02:25:29 Häusler, Wolfgang M65 Platz 98
Platz 2121 03:02:23 Häusler, Annegret W65 Platz 35


Marathon:
Platz 280 03:40:41 Kopetzki, Sven M40 Platz 35
Platz 69 04:10:58 Krause, Mandy W30 Platz 12
Platz 1384 04:37:04 Grethe, Michael M60 Platz 47

Supermarathon:
Platz 999 08:50:35 Zittier, Hans-Joachim M50 Platz 222
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.