Anzeige

55 Jahre Karneval ist Sievershausen... und der neue Prinz ist....

Prinz Kai I aus dem Adelsgeschlecht vom grünen Berge und seine Lieblichkeit Prinzessin Sabine III sowie Kinderprinz Philipp I und seine Lieblichkeit Prinzessin Jana II.
 
Lehrtes Bürgermeister Klaus Sidortschuk übergibt dem amtierenden Prinzen Kai I aus dem Adelsgeschlecht vom grünen Berge den Rathausschlüssel. Damit ist Lehrte nunmehr bis Aschermittwoch in närrischer SOS-Hand!
LEHRTE/SIEVERSHAUSEN. Am Samstag war es soweit, das streng gehütete Geheimnis des Kronrates wurde gelüftet und bekannt gegeben. Das neue Prinzenpaar heißt Prinz Kai I aus dem Adelsgeschlecht vom grünen Berge und seine Lieblichkeit Sabine III alias Kai und Sabine Grüneberg und das Kinderprinzenpaar ist in diesem Jahr Prinz Philipp I (Thomas) und seine Lieblichkeit Jana II (Rambow). Bevor aber die Aktiven vom SOS-Präsidenten Rainer Ernst vergattert wurden, mussten erst die "alten" Prinzenpaare, Mirco und Melanie Jahnel sowie das Kinderprinzenpaar Dominik Ziegert und Mareike Pawilsaus ihrem Amt entlassen werden. Ihnen wurden die Insignien abgenommen und es rollte tatsächlich die eine oder andere Träne. Doch bleibt der ehemalige Prinz Mirco ganz nah am Geschehen. Seit Mai diesen Jahres bekleidet er ein Minister-Amt im Elferrat. Ihm wurde noch vor Ort und Stelle in den Rotrock geholfen und musste sogleich zur Tat schreiten und seinen Platz am Elferratstisch einnehmen.

Der neue Prinz Kai ist Bauingenieur in der Öl- und Benzin-Branche, aktiver Handballer, Vorsitzender von der Handballsparte HSG Lehrte-Ost und ihm ist die SOS keine unbekannte Sparte. Schon sein Vater Günther Grüneberg bekleidete in der 4. Kampagne 1961/62 das Amt des Prinzen und war jahrelang Aktivist der Narren. Seine Lieblichkeit Sabine - ein echtes Köl'sche Mädchen - ist mit dem Karneval groß geworden. Kräftig schmetterte sie wagemutig ein Alaaf in den Saal. Normal sind die beiden mit Sohn Max zum Rosenmontag immer in Köln zu finden, um am Rosenmontagsumzug teilzuhaben und Sohnemann die "vier Tragetüten voll Kamelle" zu organisieren. Dies fällt in diesem Jahr wohl aus und das Prinzenpaar überlegt noch, wie sie ihrem Sohn diesen Verlust klar machen sollen. Aber der Elferrat hat Schadensersatz angekündigt.

Nach der Thronrede des neuen Prinzen übergab Lehrtes Bürgermeister Klaus Sidortschuk dem Prinzenpaar den Rathausschlüssel. Lehrte ist nun für die nächsten 88 Tage in SOS-Hand. In seiner kleinen Rede erwähnte er, dass er aus eigener Erfahrung wisse, dass man als neues Oberhaupt in den ersten 100 Tagen nichts zu befürchten hat und man in dieser Zeitspanne von den "Untertanen" unterstützt wird. Prinz Kai muss sich also diesbezüglich keinerlei Sorgen machen.

Nach dem Formellen ging es weiter mit einem kleinen Repertoir von einigen Akiven. Adele gab in der Bütt wieder einmal einen bunten Mix aus gereimten Wahrheiten und Schunkelliedern zugute, wobei sie sich lautstark über ihren doch recht eigensinnigen Gatten beschwerte.

Die Funkemariechen glänzten mit atemberaubenden Tanzbeinschwingen bei ihrem Gardetanz. Schinken und Steckdosen-Nasen gab es bei der Prinzengarde zu sehen, die in der Schatztruhe der SOS gruben. Ein schon vor 30 Jahren aufgeführter Schweinetango, mit originalen Kostümen, wurde von ihnen aufgeführt. Mit der geforderten Zugabe waren sie fast überlastet, denn damit hatte niemand von den Tänzern gerechnet. Aber die Prinzengarde wäre nicht die Prinzengarde, wenn sie das nicht auch noch gewuppt hätten. Also wurde nach kurzer Kreis-Absprache der Tanz kurzum nochmals verkürzt aufgeführt.

Zum Abschluss trat der SOS-Chor mit einem ABBA-Part aus ihrem Repertoire auf. Auch hier wurde die geforderte Zugabe gern erfüllt.

Nach dem Programm spielten die Superiors zum Tanz bis in den frühen Morgen!

Weitere Bilder gibt es wie immer auf der SOS Homepage unter http://www.sos-karneval.de
1
1
1
5
1
3
0

Weiterveröffentlichungen:

Unser "Plus" kennzeichnet alle Beiträge, die durch den Abdruck bei unseren Partnerverlagen noch mehr Aufmerksamkeit bekommen.Anzeiger | Erschienen am 20.11.2012
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.