Anzeige

Mit Geduld ans Ziel

Wann? 25.08.2010

Wo? Engelbostel, Langenhagen DEauf Karte anzeigen
Langenhagen: Engelbostel | 1.D Junioren des MTV Engelbostel gewinnen auch ihr drittes Spiel

Am Mittwochnachmittag empfingen die D1 Junioren des MTV in einem auf Wunsch des Gegners verlegten Nachholspieles die JSG Bordenau/Poggenhagen vor erstaunlich großer Zuschauerkulisse.
Ein ganz besonderes Spiel für MTV – Spieler Niklas Pohl, denn erst zu Saisonbeginn wechselte er von der JSG Bordenau zum Team von Trainer Timo Schaper.
Auch ein besonderes Spiel für Timo Schaper selbst, denn zum ersten Mal konnte er
mit seinem vollständigen Kader antreten.
Der Ball lief von Beginn an flüssig durch die Reihen des MTV und in der 7.Minute nahm
Niklas Pohl einen Pass von Eric Lauer auf, spielte noch seinen Bewacher aus und versenkte dann den Ball mit einem fulminanten Spannschuss in die lange Ecke.
Aber auch Bordenau war stets gefährlich und so entwickelte sich im Laufe der 1.Halbzeit
ein munteres Spiel, wobei aber weitere Tore beider Teams versagt blieben.

Es waren 5 Minuten in der zweiten Halbzeit gespielt, als Torjäger Yannick Klenke nach einem Gewühl im gegnerischen Strafraum den Ball mit einem strammen Schuss im oberen rechten Eck zum 2 zu 0 versenkte. Der starke Bordenauer Domenik konnte mit einem schönen Solo
in der 40. Minute auf 2 zu 1 verkürzen. Doch 8 Minuten später erhöhte Emmanouil Skountridakis ebenfalls mit einer schönen Einzelleistung auf 3 zu 1. In der 50.Minute krönte wiederum Niklas Pohl seine fehlerfreie Leistung mit einem schönen Linksschuss ins rechte Dreieck zum 4 zu1. In der 54. Minute mussten die MTV Kicker zum zweiten Mal die Klasse des Bordenauers Domenik bewundern, der den Ball aus einem fast unmöglichen Winkel in die Maschen wuchtete. Nur noch 4 zu 2. Aber es fehlte ja noch das Tor des Tages! Das war wieder Torjäger Yannick Klenke 3 Minuten vor Schluss vergönnt, der nach einer gefühlvollen Ecke von Moritz Frieler den Ball schulmäßig vom kurzen Pfosten ins lange Dreieck köpfte.
5 zu 2 Endstand!
In dieser äußerst fair geführten Partie musste die umsichtig leitende Jugendschiedsrichterin
aus Krähenwinkel/Kaltenweide lediglich ein einziges Mal Foul pfeifen.
Und auch Trainer Schaper zeigte sich zufrieden: “Dass wir als kompletter 99er Jahrgang in dieser Staffel so gut mithalten können, erfreut mich doch sehr. Die Kinder arbeiten aber auch sehr gut mit in den Trainingseinheiten, und das zahlt sich ja dann auch irgendwann aus.“
Am Samstag haben die D Junioren den TSV Godshorn zu Gast.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.