Anzeige

IKG-Schüler bauen Brücken zwischen den Generationen

Im Wiener Café, AWO-Zentrum Landsberg, feierten Schüler und Senioren ein Miteinander, das seit 20 Jahren beste Tradition hat.
Landsberg am Lech: AWO- Mehrgenerationenhaus | "Da unsere Bewohner nicht mehr mobil sind, holen wir uns gerne das Leben ins Haus!" stellte Pflegedienstleiterin Andrea Kirsch-Orth fest. Zusammen mit Bettina Dempe-Schams, Leiterin des Sozialdienstes, bedankte sie sich während einer Feierstunde im Wiener Café stellvertretend für alle Senioren im AWO-Zentrum Landsberg für einen Schülerbesuchsdienst, den das Ignaz-Kögler-Gymnasium nunmehr seit 20 Jahren organisiert.

Jugendliche ab der Jahrgangstufe 9 engagieren sich ehrenamtlich in der AG Seniorenbetreuung: Einen Nachmittag im Monat spielen, basteln, musizieren oder backen sie gemeinsam mit den Bewohnern im AWO-Zentrum. Dieses Miteinander von Jung und Alt ist bereits mehrfach als vorbildlich ausgezeichnet worden. IKG-Rektorin Ursula Triller (am Rednerpult) verwendete das Bild vom Brückenschlag von der einen Seite der Straße - in diesem Falle die Lechstraße - zur anderen Straßenseite: "Beide Seiten profitieren von der guten Zusammenarbeit und herzlichen Nachbarschaft," sagte sie und bedankte sich auch bei Wolfgang Müller (im Bild vorne links), der als verantwortlicher Lehrer die Schüler mit viel Humor und Elan begleitet hat.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.