Souveräne Basketballdamen besiegen Schwabing 2 mit 77:58

Die Basketballdamen der DJK Landsberg haben ihren zweiten Sieg in Folge eingefahren. Nach dem 80:57-Sieg in Neuötting besiegte man nun – ebenfalls deutlich – die 2. Mannschaft des MTSV Schwabing: 77:58 hieß es am Ende für die Mannschaft von Trainer Christoph Peters.

Von Anfang an war klar, dass der Aufsteiger aus München den Landsbergerinnen nicht Paroli bieten könnte. Der Ball lief gut bei der DJK und vor allem Elena Golovacheva war nicht zu bremsen. Vier 3er erzielte sie allein im ersten Viertel und sorgte so für klare Verhältnisse.

Auch die Schwabinger Presse wurde problemlos in ihre Einzelteile zerlegt. Dank schönem Passspiel und guter Reboundarbeit – vor allem von Jasmin Veney und Jenny Hiemer - zog man so zur Halbzeit bereits auf 20 Punkte davon.

In der Pause verabschiedete sich Golovacheva mit 24 Punkten auf dem Konto von ihren Teamkolleginnen. Mit ihrem Mann Alexander Kharchenkov, fuhr sie nach Ehingen um dort ein Zweitligaspiel anzuschauen. Nikita, Sohn von Herrentrainer Alexander spielte dort mit seiner Braunschweiger Mannschaft.

Anfänglich wirkten die Landsbergerinnen dann noch etwas nervös. Doch die Spielkontrolle verloren sie nie. Vielmehr riss nun Veronika Meyer das Spielgeschehen an sich und traf einen 3er nach dem anderen. Am Spielende hatte sie sieben davon auf ihrem Konto und war wieder Topscorerin ihrer Mannschaft.

Doch auch der Rest der Mannschaft konnte überzeugen. Rabia Seebach und Veronika Sirch verteidigten stark, Ildikó Pracht sorgte als Rotinier für die nötige Ruhe und auch die Youngster Verena Carls, Verena Hiemer und Susanne Schöpf bewiesen ihr Selbstvertrauen und scheuten sich auch nicht davor mit ihren Würfen Verantwortung zu übernehmen.

Gegen Ende ließ man dann aber doch ein wenig locker. Die neu einstudierte Presse funktionierte noch nicht ganz so, wie es sich Coach Peters wünscht und so leuchtete am Ende „nur“ noch ein 77:58 von der Anzeigetafel.

Nun steht der DJK erst mal ein spielfreies Wochenende bevor. Am 11. November geht es dann zu SLAMA JAMA Gröbenzell, das mit einer verbesserten Mannschaft ungeschlagen die Tabelle der Oberliga anführt.

Gegen Schwabing spielten:
Veronika Meyer (31)
Elena Golovacheva (24)
Verena Hiemer (5)
Rabia Seebach (5)
Ildikó Pracht (4)
Anne Schnittger (2)
Susanne Schöpf (2)
Veronika Sirch (2)
Jasmin Veney (2)
Verena Carls und
Jenny Hiemer.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.