Anzeige

G.A.L.A.-Klub Landsberg bewundert Zarenschätze im Schaezlerpalais

Bildunterschriften: Mitglieder des G.A.L.A.-Klub Landsberg besuchen bei einer Führung die Sonderausstellung „Kunstschätze der Zaren – Meisterwer-ke aus Schloss Peterhof“ im Schaezlerpalais Augsburg. Fotos: © Raimund J. Stolz
Kaufering / Landsberg am Lech (RJS) – „Kunstschätze der Zaren – Meisterwerke aus Schloss Peterhof“ bewunderten die G.A.L.A.-Klub-Mitglieder bei einem Ausstellungsbesuch mit Führung im Schaezlerpalais Augsburg.29 Klub-Mitglieder, Angehörige und Freunde fuhren – um CO2 einzusparen mit Bahn und Bus – unter Leitung ihres Klub-Chefs Raimund J. Stolz dorthin um diese einmaligen Kunstwerke zu bestaunen und auch um die Geschichte der Zaren in Sankt Petersburg zu erfahren. Interessant war, wie damals Europa, Deutschland und Russland geschichtlich und kulturell eng miteinander verwoben waren. So putschte sich die aus wenig bedeutendem deutschem Adel stammende Prinzessin Sophie Friederike Auguste von Anhalt-Zerbst gegen ihren Gatten Zar Peter III. selbst als „Katharina die Große“ zur Zarin und Autokratin von Russland. Und bis in die heutige Zeit beeindruckend ist, wie viele Kunstwerke im Schloss Peterhof aus Deutschland und insbesondere aus Augsburg stammten. So war dieser Museumsbesuch mit anschließendem Mittagessen und Freizeit nicht nur ein schöner Sonntagsausflug, sondern auch eine Zeitreise in das Zarenreich, der Lust macht einmal nach Sankt Petersburg zu reisen und die Eremitage zu besichtigen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.