Einen Tag lang alle Sorgen vergessen

Die Regine Sixt Kinderhilfe und Hippodrom-Wirt Sepp Krätz mit Ehefrau Tina luden kranke Kinder auf die Frühlingswiesn ein
Sonniger Ausflug auf die Münchener Frühlingswiesn

Rauf aufs Karussell, ein Wiesnhendl genießen, Luftballons aufpusten und mit anderen Kindern jede Menge Spaß haben – das alles durften ungefähr 30 Kinder vor einigen Tagen auf der Münchener Frühlingswiesn erleben. Auf Einladung der Regine Sext Kinderhilfe und des Ehepaars Tina und Sepp Krätz vom Hippodrom konnten kranke und benachteiligte Kinder einen Tag lang ihre Sorgen vergessen. Der Großteil der Gruppe waren an Krebs erkrankte Kinder, die am Klinikum München Schwabing betreut werden. Aber auch schlaganfallbetroffene Kinder durften dabei sein, und alle durften auch ihre Geschwister und Eltern mitbringen. Unter den Kindern war auch die zehnjährige Vanessa Schrimpf aus Schwifting.

Kaiserwetter auf der Wiesn

Der Tag war perfekt für einen Besuch auf dem Frühlingsfest: Strahlender Sonnenschein und sommerliche Temperaturen sorgten von Anfang an für gute Laune.
Tina und Sepp Krätz, Inhaber des weltbekannten Hippodroms, nahmen gemeinsam mit Patricia Massó und ihrem Team von der Regine Sixt Kinderhilfe die jungen Gäste mit ihren Eltern herzlich in Empfang. Im Hippodrom waren die Tische stilecht eingedeckt, liebevoll dekoriert mit Sixt-Wiesnherzen und Hippodrom-Stickern. Alle wurden zum Mittagessen eingeladen und jeder durfte sich aussuchen, was er gern essen wollte.
Danach ging es raus zu den Fahrgeschäften – von den Kindern schon heiß ersehnt. Tina Krätz hatte schon vorher mit den Inhabern der Fahrgeschäfte alles perfekt organisiert und begleitete die Kinder während der ganzen Zeit über die Wiesn. Als erstes ging es gleich mit dem Riesenrad hoch in die Luft. An diesem wunderschönen Frühlingstag bot sich ein genialer Ausblick auf die Stadt München und bis hinein in die schneebedeckte Alpenkette. Es folgten mehrere Runden Karussell, Autoscooter, Schießbuden u.v.m.

Fruchtige Runde zum Schluss

Zum Schluss lud Tina Krätz Kinder, Eltern und Betreuer noch zu einer fruchtigen Runde ein – kandiert oder mit Schokolade umhüllt, auch das durfte sich jeder aussuchen. Das war noch nicht alles: Von der Firma Schlichting bekamen die Kinder noch eine Überraschungstüte überreicht: Sie fanden darin Malsachen, Gummibärchen, Luftballons und – von Tina und Sepp Krätz beigesteuert – ein schicke Hippodrom-Tasse für „dahoam“. Ein unvergesslicher Tag für alle Kinder.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.